Veranstaltung Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Umwelt, Klima und Energie

Kommunale Wasserbewirtschaftung – mal zu viel, mal zu wenig Wasser

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Sturm. Foto: Tobias Hämmer auf pixabay

In den letzten Jahrzehnten wurden in Mitteldeutschland Veränderungen der Niederschlagsverhältnisse beobachtet: weniger Niederschlag im Frühsommer, mehr im Spätsommer, weniger Schnee, längere Trockenperioden - unterbrochen von Starkregenereignissen. Wasser kann in der Landschaft nicht mehr so gut versickern, es fließt häufiger oberflächlich ab und verursacht Überflutungen und Erosion. Das wirkt sich nicht nur nachteilig auf viele natürliche Systeme aus, sondern auch auf zahlreiche kommunale Handlungsfelder wie Landwirtschaft, Wasserwirtschaft, Tourismus, Industrie und Gewerbe etc. Anpassung an diese sich ändernden Niederschlagsverhältnisse ist möglich und notwendig, um dauerhaft regional gut wirtschaften und leben zu können.

Im Workshop werden zusammen mit den kommunalen Vertretern die Probleme vor Ort besprochen. Anhand aktueller Forschungen für die Region werden praxisnahe Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Technischen Universität Dresden und dem Sächsischen Landesamt für Umwelt Landwirtschaft und Geologie im Rahmen des BMBF-Projektes KlimaKonform ausgerichtet.

Veranstaltungstermin
Donnerstag, 08.09.2022, 09:00 Uhr
Themenschwerpunkt
Klima
Zielgruppe
Verwaltung & Behörden, Kommunen
Veranstaltungsort
Natur und Umweltzentrum Vogtland, Falkenstein
Treuener Straße 2, 08239 Oberlauterbach
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
30.06.2022 - 05.09.2022

Status

  • Status Kürzlich beendet
  • Termin 08.09.2022, 09:00 Uhr
  • Teilnehmer 23 Teilnehmer
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Thomas Plunkte, TU Dresden, Institut für Hydrologie und Meteorologie

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG),

Besucheradresse: August-Böckstiegel-Straße 1, 01326 Dresden Pillnitz

Postanschrift: Postfach 54 01 37, 01311 Dresden

Telefon: 49 (351) 2612-0

E-Mail-Adresse: poststelle.lfulg@smul.sachsen.de

Datenschutzrechtliche Einwilligung

Ich willige ein, dass das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) meine personenbezogenen Daten (E-Mail, Name, Vorname, Anschrift, Institution, Telefonnr. für Rückfragen) zum Zweck der Planung, Organisation und Durchführung des Workshops "Kommunale Wasserbewirtschaftung – mal zu viel, mal zu wenig Wasser" am 08.09.2022 erhebt, speichert und verwendet.

Die Einwilligung ist freiwillig, ohne die Einwilligung ist eine Teilnahme an dieser Veranstaltung jedoch nicht möglich, da die Maßnahme ohne Erhebung dieser Daten beim Fördermittelgeber nicht abgerechnet werden kann. 

Aus einer Nichteinwilligung ergeben sich keine nachteiligen Folgen für mich. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt. Der Widerruf ist zu richten an das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Besucheradresse: August-Böckstiegel-Straße 1, 01326 Dresden Pillnitz, Postanschrift: Postfach 54 01 37, 01311 Dresden oder per E-Mail (jan.borcholt@smekul.sachsen.de).

Die zusätzliche untenstehende Information zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten habe ich zur Kenntnis genommen.

Information zur Datenverarbeitung gemäß Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung

Die personenbezogenen Daten werden gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a Datenschutz-Grundverordnung auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeitet.

Die Daten werden zum Zweck der Fördermittelabrechnung an den Fördermittelgeber weitergeleitet und gespeichert bis 31.12.2022.

Den Datenschutzbeauftragten des LfULG können Sie erreichen unter:

Tel.:  0351 2612-1405

E-Mail: Datenschutzbeauftragter.LfULG­@smul.sachsen.de

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

Entsprechende Anträge sind an den Verantwortlichen zu richten.

Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung außerdem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Aufsichtsbehörde ist Sächsischer Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.