Veranstaltung Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Landwirtschaft

Umstellung auf Ökolandbau: Rechtliche Grundlagen und Kontrolle

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Die Veranstaltung findet online über Webex statt. Den Link zur Anmeldung erhalten Sie einen Tag vor der Veranstaltung per E-Mail.

Die Informationsveranstaltung zur Umstellung auf Ökolandbau dreht sich rund um die Themen rechtliche Grundlagen und Kontrolle und gliedert sich in drei Themenkomplexe.  Im ersten geht es um die allgemeinen rechtlichen Regelungen der EU-Öko-Verordnung und darum, wie das Kontrollsystem aufgebaut ist.

Der zweite Themenkomplex befasst sich mit dem Kontrollablauf und der Kontrollvorbereitung, wobei unter anderem auch konkrete Hilfestellungen und Tipps für die Kontrolle mit an die Hand gegeben werden.

In Bezug auf das Thema der Kontrollvorbereitung, dreht sich der dritte Themenkomplex um das Thema der Erstellung eines Vorsorgekonzeptes zur Identifikation und Vermeidung bio-kritischer Kontrollpunkte, welches seit dem 01.01.22 für eine Bio-Zertifizierung verpflichtend ist.

Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an umstellungsinteressierte Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft. Aber auch an Umstellungs- sowie bereits bestehende ökologisch wirtschaftende Betriebe.

Veranstaltungstermin
Donnerstag, 10.11.2022, 16:00 Uhr
Themenschwerpunkt
Unternehmensführung, Management
Zielgruppe
Landwirte - Pflanzenbau, Landwirte - Tierhaltung, Gewerbliche Tierhalter, Gärtner & Gartenbaubetriebe, Azubis, Meister & Absolventen, Ausbilder, Lehrer, Dozenten, Berater
Veranstaltungsort
Online-Veranstaltung
Waldheimer Straße 219, 01683 Nossen
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
12.09.2022 - 08.11.2022

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann im Zeitraum vom 12.09.2022 bis zum 08.11.2022 online gebucht werden.

Status

  • Status Aktiv
  • Termin 10.11.2022, 16:00 Uhr
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Kompetenzzentrum Ökologischer Landbau
Oekolandbau.lfulg@smekul.sachsen.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung für Veranstaltungen der Öffentlichkeitsarbeit.

Verantwortlicher: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), August-Böckstiegel-Straße 1, 01326 Dresden Pillnitz; E-Mail: poststelle.lfulg@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612-0

2. Datenschutzbeauftragte/r: Datenschutzbeauftragte/r der /des LfULG: Anschrift, s.o. Ziffer 1.; E-Mail: Datenschutzbeauftragter.LfULG@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612 1405

3. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten: Vorbereitung, Organisation (z.B. Benachrichtigung des sich Anmeldenden bei Änderungen), Durchführung einer Veranstaltung

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Art. 6 Buchstabe e) DS-GVO i.V.m. Öffentlichkeitsarbeit des LfULG im Rahmen seiner gesetzlich (Verordnung oder Gesetz) zugewiesenen Aufgaben

5. Die personenbezogenen Daten werden natürlichen oder juristischen Personen, Behörden, Einrichtungen oder anderen Stellen nicht offengelegt.

6. Die Daten werden bis einen Tag nach der Veranstaltung gespeichert. 

7. Ihre Rechte als betroffene Person: Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Aufsichtsbehörde ist Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

9. Die personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.

10. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, vertraglich vereinbart oder für einen Vertragsabschluss erforderlich.

11. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.