Veranstaltung Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Bildung und Wissenschaft

Weiterbildungsseminar für Ausbilder/-innen und Betriebsleiter/-innen der Grünen Berufe 2022

Schmuckgrafik - öffne Lightbox

Die Fortbildung richtet sich vorrangig an Betriebsleiter/-innen und Ausbilder/-innen in Unternehmen der Land-, Forst- und Hauswirtschaft und des Gartenbaus sowie an alle in der Aus-, Fort- und Weiterbildung der Grünen Berufe aktiven Fachkräfte.

Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind aktuelle Themen aus den verschiedenen Lernorten und der zuständigen Stelle – nicht zuletzt vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie, Einblicke in die Fördermöglichkeiten für den Berufsnachwuchs des SLB e. V. und des DBV e. V., sowie der Umgang mit Drogenmissbrauch aus juristischer Sicht und aus Sicht einer Suchtberatungsstelle.

Veranstaltungstermin
Dienstag, 01.02.2022, 09:00 Uhr
Themenschwerpunkt
Berufliche Bildung
Zielgruppe
Verbände & Vereine, Bildungseinrichtungen, Azubis, Meister & Absolventen, Ausbilder, Lehrer, Dozenten, Berater
Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 531 KB)
Veranstaltungsort
LfULG, Dresden-Klotzsche (Online-Veranstaltung)
Zur Wetterwarte 11, 01109 Dresden
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
07.12.2021 - 27.01.2022

Teilnehmerbefragung

Wie sind Sie auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden? (Mehrfachauswahl möglich)

Wie fanden Sie die Veranstaltung?

Informationsgehalt
Auswahl der Themen
Qualität der Vorträge
Zeit für Diskussion
Veranstaltungsort
Ablauf
Wie fanden Sie die einzelnen Vorträge?
Aktuelle Situation in den Lernorten: Ausbildungsbetrieb (Christian Heinrich, Agrargenossenschaft Arzberg e. G.)
Aktuelle Situation in den Lernorten: Berufsschule (Gabriele Hauptmann, BSZ Freiberg)
Aktuelle Situation in den Lernorten: Überbetriebliche Ausbildung (Toralf Purschwitz, BBW GaLa-Bau)
Aktuelle Situation in der Bildungsberatung (Michael Goldberger, Landratsamt Vogtlandkreis)
Betrachtung ehemaliger Auszubildender zu Qualität und Verlauf ihrer Ausbildung (Henriette Bitterlich)
Vorstellung des TOP Kurses der Andreas-Hermes-Akademie (Manfred Uhlemann, SLB sowie)
Erfahrungsbericht TOP-Kurs (Sandra Zschommler, ehemalige Stipendiatin)
Informationen zum Auslandspraktika der Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes (Stefanie Fuchs, DBV)
Umgang mit möglichem Suchtverhalten in der Ausbildung (Kerstin Uhlig, Diakonie Freiberg)
Juristische Konsequenzen einer Drogenabhängigkeit in der Ausbildung sowie Hinweise zur Handhabung der Teilzeitausbildung (RA Kati Fichter, SLB)
Aktuelle Themen der zuständigen Stelle auf Bundes- und Landesebene (Katja Zschaage, Referat 91, LfULG)

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Status

  • Status Beendet
  • Termin 01.02.2022, 09:00 Uhr
  • Teilnehmer 154 Teilnehmer
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

LfULG

Frau Lisa Hörichs, Telefon: +49351/8928-3417, E-Mail: lisa.hoerichs@smekul.sachsen.de

Herr Henrik Fichtner, Telefon: +49351/8928-3400, E-Mail: henrik.fichtner@smekul.sachsen.de

 

SLB e. V.

Frau Diana Henke, Telefon: +49351/262536-19, E-Mail: diana.henke@slb-dresden.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung für Veranstaltungen der Öffentlichkeitsarbeit.

Verantwortlicher: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), August-Böckstiegel-Straße 1, 01326 Dresden Pillnitz; E-Mail: poststelle.lfulg@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612-0

2. Datenschutzbeauftragte/r: Datenschutzbeauftragte/r der /des LfULG: Anschrift, s.o. Ziffer 1.; E-Mail: Datenschutzbeauftragter.LfULG@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612 1405

3. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten: Vorbereitung, Organisation (z.B. Benachrichtigung des sich Anmeldenden bei Änderungen), Durchführung einer Veranstaltung

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Art. 6 Buchstabe e) DS-GVO i.V.m. Öffentlichkeitsarbeit des LfULG im Rahmen seiner gesetzlich (Verordnung oder Gesetz) zugewiesenen Aufgaben

5. Die personenbezogenen Daten werden natürlichen oder juristischen Personen, Behörden, Einrichtungen oder anderen Stellen nicht offengelegt.

6. Die Daten werden bis einen Tag nach der Veranstaltung gespeichert. 

7. Ihre Rechte als betroffene Person: Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Aufsichtsbehörde ist Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

9. Die personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.

10. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, vertraglich vereinbart oder für einen Vertragsabschluss erforderlich.

11. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.