Veranstaltung Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Geosymposium »150 Jahre Geologischer Dienst in Sachsen«

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Sonnenaufgang am Geotop Hirtstein

Der Geologische Dienst Sachsens ist der zentrale geowissenschaftliche Ansprechpartner innerhalb des Sächsischen Landesamts für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Seit 150 Jahren sind wir in Sachsen zuständig für alle Fragen zur Nutzung und des Schutzes unseres geologischen Untergrundes. Wir laden Sie herzlich zu einem zweitägigen Geosymposium nach Freiberg ein, um dieses Jubiläum mit Ihnen zu würdigen. Schwerpunkte der Veranstaltung sind:

  • die Festveranstaltung zum 150. Jahrestag der Gründung des Geologischen Dienstes in Sachsen,
  • die Podiumsdiskussion »Georessourcen und Nachhaltigkeit«,
  • Fachbeiträge zu den Themen »Umwelt, Klima und Geologie« sowie »Moderne Arbeitsmethoden und Digitalisierung«
Veranstaltungstermin
Mittwoch, 22.06.2022, 12:00 Uhr bis Donnerstag, 23.06.2022, 14:00 Uhr
Themenschwerpunkt
Geologie
Zielgruppe
Wissenschaft & Forschung, Verbände & Vereine, Verwaltung & Behörden, Kommunen, Presse, Planungsbüros, Bildungseinrichtungen, Regionalmanagement
Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 770 KB)
Veranstaltungsort
Konzert- und Ballhaus Tivoli
Dr.-Külz-Straße 3, 09599 Freiberg
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
30.03.2022 - 10.05.2022

Status

  • Status Ankündigung
  • Termin 22.06.2022 bis 23.06.2022
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Organisationsteam Geosymposium
Telefon: + 49 3731 294-1001
Telefax: + 49 3731 294-1099
E-Mail: geosymposium.lfulg@smekul.sachsen.de

Teilnahmebedingungen

Corona: Hygieneregelungen

Ihre Teilnahme ist nur unter Beachtung unseres Hygiene-Konzepts möglich. Dieses finden Sie unter https://www.lfulg.sachsen.de/veranstaltungen.html

Einwilligungserklärung für die Erstellung und Veröffentlichung von Bild- und Tonaufnahmen

Während der Veranstaltung werden Bild- und Tonaufnahmen gefertigt. Die Bildaufnahmen werden einzelne oder Gruppen von Teilnehmern zeigen, die nicht im Mittelpunkt des Bildes stehen. Medienvertreter, das LfULG sowie deren Kooperationspartner der Veranstaltung können die Aufnahmen zur Information der Öffentlichkeit publizieren. Dies betrifft insbesondere die Veröffentlichung auf www.sachsen.de, auf Social-Media-Kanälen der Sächsischen Staatsregierung (Facebook, Twitter, Instagram) und in Printmedien (Informationsbroschüren, Pressemitteilungen, Präsentationen). Jede teilnehmende Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Anfertigung von Bild- und Tonaufnahmen, die ihre Person betreffen, Widerspruch einzulegen. Der Widerspruch ist der vor Ort Bild- oder Tonaufnahmen fertigenden Person mitzuteilen.

 

Datenschutzerklärung

Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung für Veranstaltungen der Öffentlichkeitsarbeit.

Verantwortlicher: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), August-Böckstiegel-Straße 1, 01326 Dresden Pillnitz; E-Mail: poststelle.lfulg@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612-0

2. Datenschutzbeauftragte/r: Datenschutzbeauftragte/r der /des LfULG: Anschrift, s.o. Ziffer 1.; E-Mail: Datenschutzbeauftragter.LfULG@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612 1405

3. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten: Vorbereitung, Organisation (z.B. Benachrichtigung des sich Anmeldenden bei Änderungen), Durchführung einer Veranstaltung

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Art. 6 Buchstabe e) DS-GVO i.V.m. Öffentlichkeitsarbeit des LfULG im Rahmen seiner gesetzlich (Verordnung oder Gesetz) zugewiesenen Aufgaben

5. Die personenbezogenen Daten werden natürlichen oder juristischen Personen, Behörden, Einrichtungen oder anderen Stellen nicht offengelegt.

6. Die Daten werden bis einen Tag nach der Veranstaltung gespeichert. 

7. Ihre Rechte als betroffene Person: Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Aufsichtsbehörde ist Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

9. Die personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.

10. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, vertraglich vereinbart oder für einen Vertragsabschluss erforderlich.

11. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.