Veranstaltung Staatsministerium des Innern Justiz, Inneres und Sicherheit

Kommunale Förderung - Was ist notwendig?

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
  • Beratungsgespräch
  • Antragstellung
  • Notwendige Unterlagen/ Formulare
  • Projektbeschreibung nach Beccariastandards
  • Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften
  • Transparenzpflicht und Verwendung des Förderlogos
  • Beantwortung offener Fragen
    (Fragen können im Vorfeld per Mail gestellt werden)

 

Die Zugangsdaten zur Videokonferenz finden Sie nach der Anmeldung im Ticket.

Veranstaltungstermin
Dienstag, 05.07.2022, 10:00 Uhr
Veranstaltungsort
Onlineveranstaltung WebEx
Glacisstraße 2, 01099 Dresden
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
09.03.2022 - 04.07.2022

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann im Zeitraum vom 09.03.2022 bis zum 04.07.2022 online gebucht werden.

Status

  • Status Aktiv
  • Termin 05.07.2022, 10:00 Uhr
  • Buchungsstatus 24 freie Plätze
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Geschäftsstelle des Landespräventionsrates Sachsen

Anke Sandvoß

Telefon: +49 351 564-30936

E-Mail: anke.sandvoss@smi.sachsen.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzhinweise hinsichtlich der Verarbeitung von Daten gemäß Art. 13 DSGVO

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist das Sächsisches Staatsministerium des Innern/
Geschäftsstelle Landespräventionsrat, 01095 Dresden

Tel. (+49) (0)351-5 64 30 900, lpr@smi.sachsen.de

Name und Kontaktdaten der Behördlichen Datenschutzbeauftragten:

Sabine Krombholz

Sächsisches Staatsministerium des Innern, Wilhelm-Buck-Str. 2, 01097 Dresden

Tel. (+49) (0)351-5 64 31 517, datenschutzbeauftragter@smi.sachsen.de

Zweck der Verarbeitung:

Die Daten dienen ausschließlich der Öffentlichkeitsarbeit des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Veröffentlichung ausgewählter Aufnahmen in Online- oder Printpublikationen sowie zur Erfüllung der sich zur Planung und Durchführung der Veranstaltung ergebenden Aufgaben.

Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen erforderlich (Art. 6 I f DSGVO).

Die Verarbeitung erfolgt zur Erfüllung einer in Zuständigkeit des Verantwortlichen liegenden Aufgabe, mithin gem. Art. 6 I e DSGVO, hilfsweise gem. § 3 SächsDSDG.

Kategorien von Empfänger/innen der personenbezogenen Daten:

Jede die Onlinepräsenz oder Printmedien einsehende Person, Auftragsverarbeiter, Bedienstete anderer Behörden oder Institutionen, Personen mit Aufgabenbezug.

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten:

Daten, die für die o. g. Zwecke des Sächsischen Staatsministeriums des Innern erhoben werden, werden auf unbestimmte Zeit zweckgebunden gespeichert.

Betroffenenrechte:

Nach der Datenschutzgrundverordnung stehen Ihnen folgende Rechte zu:

  1. Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
  2. Sollten unrichtige personenbezogenen Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO).
  3. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18, 21 DSGVO).
  4. Es besteht unbeschadet anderer Rechtsbehelfe ein Beschwerderecht beim Sächsischen Datenschutzbeauftragten als Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Sollten Sie von den genannten Rechten Gebrauch machen, prüft der/die Verantwortliche, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür vorliegen.

Datenschutzhinweis

Während der Veranstaltung werden Bildaufnahmen gefertigt. Die Bildaufnahmen werden einzelne oder Gruppen von Teilnehmern zeigen, die nicht im Mittelpunkt des Bildes stehen (sog. „schmückendes Beiwerk“, vgl. §§ 23 KunstUrhG). Medienvertreter, das Sächsische Staatsministerium des Inneren sowie deren Kooperationspartner der Veranstaltung können die Aufnahmen zur Information der Öffentlichkeit publizieren. Dies betrifft insbesondere die Veröffentlichung auf www.sachsen.de und www.asskomm.de, auf Social-Media-Kanälen der Sächsischen Staatsregierung (Facebook, Twitter, Instagram, YouTube) und in Printmedien (Informationsbroschüren, Pressemitteilungen, Präsentationen). Jede teilnehmende Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung von Bildaufnahmen, die ihre Person betreffen, Widerspruch einzulegen. Der Widerspruch ist vor Ort dem Verantwortlichen oder von ihm beauftragten Personen mitzuteilen.