Veranstaltung Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie Stadtentwicklung und Ländlicher Raum

simul+ Fachtagung Ländliche Neuordnung in Zeiten des Klimawandels

Wassererosionen auf landwirtschaftlicher Fläche

Präsentation der Ländlichen Neuordnung als Instrument zur Gestaltung von Landschaften für Klimaschutz und Klimawandelanpassung.

  • Vermittlung von Maßnahmen der Klimawandelanpassung für die Land- und Forstwirtschaft im Rahmen Dürre und Sturmereignissen
  • Ermöglichung nachhaltiger Entwicklung und Kreislaufprinzipien durch die LNO
  • Aufzeigen von Klimaschutzpotenzial durch Landschaftsplanung/Flurbereinigung in Zusammenhang mit der WRRL
  • fachlicher Austausch und Diskussion zwischen den am Verfahren Beteiligten, insbesondere Behördern der LNO in den Landkreisen sowie eine damit verbundene Vernetzung der Akteure
  • Aufzeigen von Möglichkeiten, wie die LNO einen Impuls zur Umsetzung von Klimaschutzmaßnahmen setzen kann

Übersicht

Termin Veranstaltungstermin
Dienstag, 29.10.2019 09:00 Uhr
Themenschwerpunkt Themenschwerpunkt
Ländlicher Raum
Zielgruppe Zielgruppe
Wissenschaft & Forschung, Verbände & Vereine, Verwaltung & Behörden, Kommunen, Landwirte - Pflanzenbau
Veranstaltungsflyer Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 0,38 MB)
Veranstaltungsort Veranstaltungsort
Remontehalle Großenhain
Anmeldung Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum Anmeldezeitraum
27.09.2019 - 18.10.2019

09:00 Uhr – Grußwort

Norbert Eichkorn, Präsident des LfULG

09:15 Uhr – Fachexkursionen

  1. Großenhain: Bewässerungsanlagen im modernen Landwirtschaftsbetrieb
  2. Zschaiten/Roda: Drainageanlagen – heute noch up to date?
  3. Zabeltitz: Klimawandel setzt neue Impulse für die Waldflurbereinigung

12:00 Uhr – Mittagspause

13:00 Uhr – Begrüßung

Dr. Mario Marsch, LfULG

Andreas Herr, Landratsamt Meißen, 2. Beigeordneter

13:10 Uhr – Klimawandel in Sachsen – Konsequenzen für die Landwirtschaft

Werner Sommer, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

13:30 Uhr – Bewässerung trotz/wegen Trockenheit – Wasserdargebote und Technologien

Dr. Kerstin Jäkel, Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

13:50 Uhr – Naturnahe Gewässerentwicklung als Schlüsselmaßnahme einer nachhaltigen Landnutzung

Dr. Andreas Stowasser, Geschäftsführer Stowasserplan GmbH & Co. KG

14:15 Uhr – Kaffeepause

14.45 Uhr – Plenumsdiskussion „Ländliche Neuordnung als Instrument zur Klimaanpassung der Land- und Forstwirtschaft“

Henning Kuschnig, Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Georg-Ludwig von Breitenbuch, Sächsischer Landtag, Mitglieder der Länder, CDU

Markus Meyer, Vorsitzender der BVVG, Landesniederlassung Sachsen/Thüringen

Dr. Andreas Stowasser, Geschäftsführer Stowasserplan GmbH und Co. KG

Thomas Kipke, Landratsamt Bautzen, Obere Flurbereinigungsbehörde

15:45 Uhr – Schlusswort

Henning Kuschnig, Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft

Moderation: Dr. Mario Marsch, LfULG

Teilnehmerbefragung

Wie sind Sie auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden?

Wie fanden Sie die Veranstaltung?

 
Informationsgehalt
Auswahl der Themen
Qualität der Vorträge
Zeit für Diskussion
Veranstaltungsort
Ablauf

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Status der Beteiligung

  • Status Beendet
  • Termin 29.10.2019 09:00 Uhr
  • Teilnehmer 179 Teilnehmer