Dialog Stadt Chemnitz

Einwohnerversammlung am 16.04.2021 als Livestream: Stellen Sie Ihre Fragen an die Stadt Chemnitz!

Schmuckgrafik - öffne Lightbox

Die Stadt Chemnitz wird am 16. April von 18 bis 20 Uhr eine Einwohnerversammlung für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt online als Live-Übertragung durchführen. Aufgrund der nach wie vor geltenden Kontaktbeschränkungen hat sich die Stadt Chemnitz erneut zu diesem Format entschlossen. Bereits im April 2020 wurden zwei geplante Einwohnerversammlungen durch eine Online-Veranstaltung erfolgreich digital ersetzt.

Schicken Sie uns Ihre Fragen: Klicken Sie dazu auf "Ihr Beitrag". Nach Freischaltung durch das Moderatorenteam ist/sind diese für alle sichtbar. Lesen Sie auch die bereits von anderen Bürger:innen gestellten Fragen und markieren Sie diese mit dem Smiley-Symbol, falls Sie die jeweilige Frage auch interessiert. Sie haben Fragen zu unterschiedlichen Themen? Senden Sie diese bitte einzeln. Eine Anmeldung beim Beteiligungsportal ist dafür nicht erforderlich.

Bitte beachten Sie: Ihre Fragen sollten ein allgemeines, öffentliches Interesse berühren und im Zuständigkeitsbereich der Stadt Chemnitz liegen. Bitte haben Sie Verständnis, dass sehr persönliche oder individuelle Anliegen im Rahmen der Einwohnerversammlung nicht thematisiert werden können. Bei solchen Fragestellungen hilft Ihnen der Bürgerservice (Behördenrufnummer 115) in Zusammenarbeit mit den Fachämtern gern weiter.

Fragen beantworten:

  • Oberbürgermeister Sven Schulze
  • Bürgermeister Miko Runkel, verantwortlich für Recht, Sicherheit und Umweltschutz
  • Bürgermeister Ralph Burghart, verantwortlich für Personal, Finanzen und Organisation (Zur Einwohnerversammlung beantwortet Herr Burghart auch die Fragen aus dem Dezernatsbereich Bildung, Soziales, Jugend, Kultur und Sport.)
  • Bürgermeister Michael Stötzer, verantwortlich für Stadtentwicklung und Bau
  • Cornelia Utech, Leiterin Pandemiemanagement
  • Dr. Thomas Grünewald, Leiter der Klinik für Infektions- und Tropenmedizin am Klinikum Chemnitz

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Anliegen anzusprechen. Wir beantworten so viele Fragen wie möglich am 16.04.2021, verfolgen Sie dazu ab 18 Uhr die Veranstaltung als Live-Übertragung (inkl. Gebärdensprache) im Internet unter www.chemnitz.de/live.

Fazit

Der Oberbürgermeister, alle Bürgermeister sowie Vertreterinnen und Vertreter wichtiger städtischer Einrichtungen der Stadt haben die Fragen der Bürgerinnen und Bürger am 16.04. live beantwortet. Die Einwohnerversammlung steht weiterhin als Video zur Verfügung. Sie können dieses unter folgendem Link anschauen:

https://www.chemnitz.de/chemnitz/de/rathaus/einwohnerversammlungen/online/index.html

Auf dieser Seite finden Sie die Antworten zu den Fragen, die in der Live-Sendung thematisiert wurden, auch in Textform. Weitere Fragen, die aufgrund der begrenzten Sendezeit nicht in der Versammlung besprochen wurden, haben die jeweiligen Fachbereiche der Stadtverwaltung im Nachgang beantwortet. Diese finden Sie ebenfalls auf der oben genannten Seite.

Vielen Dank für Ihre Fragen und Ihr Interesse an den Themen und Entwicklungen in der Stadt. Weitere Möglichkeiten, wie Sie mitwirken können, finden Sie unter dem Link https://www.chemnitz.de/mitwirken.

Beiträge (186)

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 12. April um 00:23

Karl Marx

Nur 37 Jahre der bis ins 12. Jahrhundert reichenden Geschichte von Chemnitz trug die Stadt den Namen Karl-Marx-Stadt. In diesem Jahr wird der "Nischel" 50 Jahre stehen. Es ist erschreckend, wie stark dieser Name die Identität unserer Stadt bis heute prägt, obwohl die Stadt faktisch nichts mit Karl Marx zu tun hatte. Erschwerend kommt hinzu, dass es eindeutige Belege für Rassismus und Antisemitismus bei Marx gibt. Wann befreit die Stadt sich endlich von dieser Identität und reißt den Nischel ab?

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 23:59

Bewerbung der Umfrage zum VEP 2040

Warum war die Bürgerumfrage so wenig beworben? Bspweise mit Postkarten.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 23:58

Zusammenarbeit im Bereich Radverkehr mit dem ADFC

Andere Städte arbeiten viel stärker mit dem ADFC zusammen und sind so viel erfolgreicher im Ausbau des Radverkehrsanteils. Ist dies in Chemnitz auch umsetzbar?

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 23:57

Einbindung der Bürger*innen

Wie kann künftig die Beteiligung aller Bürger*innen bei Bürgerumfragen gewährleistet werden? Dies betrifft nicht nur ältere Menschen, die keinen Zugang zum Internet haben.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 23:55

Naherholungsgebiet Oberrabenstein

Das Naherholungsgebiet Oberrabenstein ist ein beliebtes Ausflugsziel für alle Chemnitzer und darüber hinaus. Viele Ausflügler parken ihre Fahrzeuge auf dem großen Parkplatz Am Weißen Stein. Um z.B. von dort zu Fuß zur Burg Rabenstein zu gelangen, muss man die Grünaer Straße zwischen Burgstraße und Oberfrohnaer Straße entlang laufen. Leider gibt es auf diesem Abschnitt der Grünaer Straße keinen Fußweg. Das ist gerade mit Kindern sehr gefährlich. Wann ist geplant, dort einen Fußweg zu bauen?

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 23:55

ADFC-Klimatest 2020

Wann wird die städtische Fachstelle eine Auswertung/Stellungnahme zu den für Chemnitz miserablen Ergebnissen des ADFC-FahrradKlimatests 2020 veröffentlichen? Werden diese Ergebnisse/Sichtweisen der Bürger in die Entwicklung des VEP2040 einbezogen? Fließen hier auch gute Praxisbeispiele anderer Städte ein? Viele Städte in Deutschland (von Europa ganz zu schweigen!) tun weitaus mehr für die Radverkehrs-Förderung (sichere Verkehrsführung, sichere Abstellanlagen, AKTIVE Öffentlichkeitsarbeit, ...).

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 22:33

Lärm A72 Stelzendorf

Die Lärmbelastung in Stelzendorf durch Autobahnverkehr ist sehr hoch und die Auslastung der A72 wird immer mehr, vor allem LKW ohne Ende. Selbst nachts ist keine Ruhe, der Verkehr rollt immer. Lärm macht auf Dauer krank. Leider beginnen die Schutzmaßnahmen (Mauer) erst Höhe Neefepark, was vielen Bürgern nichts nützt, die in Richtung Neukirchen wohnen. Bitten setzen Sie sich dafür ein, dass die Lärmschutzwände in Richtung Stollberg verlängert werden! Wir Stelzendorfer wollen gesund bleiben.Danke!

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 21:44

Warum gibt es keine Subventionen (KU-Förderung) für Gewerbetreibende außerhalb der Innenstadt?

Gewerbetreibende sind für die Versorgung der Bevölkerung nicht nur in der Innenstadt wichtig, sondern auch vor Ort in den "Randgebieten" wie Chemnitz-Süd, Sonnenberg usw. Es wäre wünschenswert, dass sich die Stadt auch um die Förderung und den Erhalt der Gewerbetreibenden außerhalb der Innenstadt einsetzt und deren momentane Benachteiligung beendet. Gerade im Lockdown ist eine wohnortnahe Versorgung wichtig, dies wird durch die Corona-Politik gefährdet (Insolvenzen) und muss abgedämpft werden.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 21:30

Abbau Parkplätze auf der Markersdorfer Straße 59

Warum sollen die Kurzzeitparkplätze auf der Markersdorfer Straße 59 abgebaut werden. Für die dort ansässigen Gewerbetreibenden könnte das zu weiteren Gewinneinbußen führen, die sie bereits durch die Corona-Maßnahmen und den Lockdown erleiden müssen. Bisher waren die Parkplätze erlaubt und nun sollen sie abgerissen werden. Ich würde gerne den Grund dafür erfahren und plädiere dafür, dass die Entscheidung von der entsprechenden Behörde zurückgenommen wird.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 11. April um 20:20

Straßen/Brücken

Wie ist der konkrete Plan zur Wiederherstellung der Brücke Erzberger Straße?

geändert von Stadt Chemnitz am 12. April um 08:55

Status

  • Status Beendet
  • Zeitraum 15.03.2021 bis 11.04.2021
  • Beiträge 186 Posts
  • Bewertungen 3032 Ratings
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden