Dialog Gemeinde Lichtentanne Stadtentwicklung und Ländlicher Raum

Ortsentwicklung Lichtentanne

Lichtentanner Impressionen

Wo sehen Sie die Schwerpunkte in der weiteren Entwicklung von Lichtentanne und den Ortsteilen Ebersbrunn, Schönfels, Stenn und Thanhof?

Bis zum 30. Oktober haben Sie die Möglichkeit, uns Ihre Ideen und Vorschläge mitzuteilen. Diese sollen der Verwaltung, aber auch dem neuen Gemeinderat Impulse für die zukünftige Arbeit geben.

Wir freuen uns auf Ihren konstruktiven Beitrag!

Beiträge (22)

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 30. Oktober 2019

Pleißen Quelle

Schon seit Jahren fließt aus dem Brunnen der die Pleißen Quelle in Ebersbrunn darstellt kaum noch Wasser. Dies weckt bei Besuchern eher einen traurigen Anblick. Ich würde mir wünschen, dass diese Quelle ein lebendigeres/sprudeltes Erscheinungsbild bekommt.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 29. Oktober 2019

Streugutbehälter

Jetzt wo es so langsam auf den Winter zu geht sollte man doch schauen in welchem Zustand sich die öffentlichen Behälter für Streugut befinden,das auf dem Foto abgebildet Exemplar ist mir heute an der Mauer vom Friedhof in Schönfels aufgefallen,hat seine besten Tage auch schon hinter sich 

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 28. Oktober 2019

Entwicklung in Thanhof

- im Rahmen der perspektivischen Entwicklung des ÖPNV wäre es überlegenswert auch den Ortsteil Thanhof - der ein prosperierender ist - in die Plus- Bus Überlegiungen einzubeziehen. Im Rahmen eines 2-Stunden Taktes der Linie ab Neumark wäre über Altrottmannsdorf-> Abzweig Gospersgrün -> Thanhof-> Lita Hauptstraße eine unkomplizierte Anbindung möglich

- die Nutzung des Schulbusses auch für Bürger wäre eine Perspektivlösung

- ein Ortsteilmittelpunkt für Kinder, Jugendliche und Wanderer mit Schutzhütte, Betätigungsmöglichkeiten etc. ist im Interesse der jüngeren Bevölkerung und des zu erwartenen Zuzugs (Wohnhaus Rittergut, Bebauung Areal Schulze usw.) dringend erforderlich.

- eine perspektivische mobile Versorgungsmöglichkeit mit abgestimmten Routen und Terminen (Bäcker, Fleischer, Allgemeinwaren) sollte zentral mit klaren Zeiten koordiniert werden und öffentlich bekannt gemacht sein. 

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 24. Oktober 2019

Wanderwege ausbauen

Schön wäre es wenn Wanderwege in der gesamten Gemeinde ausgebaut werden könnten die nicht an der Straße entlang führen, an errichteten Zäunen oder durch Privatwegschilder abrupt enden.

Als Kind konnte man von Lichtentanne bis Ebersbrunn über Feldwege laufen ohne das es jemanden gestört hatte und nun werden überall Privatwegschilder errichtet oder ganze Wege mit Zäunen gesperrt wie z.B. von Juri-Gagarin-Str. zum LPG-Landeplatz (Richtung Burgteich) oder durch Siedlung zum ehemaligen Spielplatz oder Feldweg bei Juri-Gagarin-Str. 39 endet an Bauzaun (Früher konnte man von dort zu den Bahngleisen und dort schön entlang gehen.)

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 20. Oktober 2019

Straßensanierung in Stenn

Straßensanierung in Stenn 

Die Juri Gagarin Straße ab Kita bis zum Neubau der Straße im Oberdorf sanieren und mit einem Fußweg versehen. Kleine Kinder/Schulkinder  müssen jedesmal auf die Straße ausweichen weil Leute immer am Seitenrand parken und so die Leute gezwungen werden auf die Straße auszuweichen. 

P.s. Da nachträglich Fotos einfügen nicht funktioniert habe ich mir erlaubt den Text noch einmal zu verfassen mit Foto!

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 17. Oktober 2019

Lichtentanne - Familien und Senioren

In den kommenden 10 Jahren Jahren wird Lichtentanne mindestens 10% der Einwohnerzahl verlieren und die Zahl der über 60 Jährigen wird sich bei einem aktuellen Durchschnittsalter von knapp 50 Jahren massiv erhöhen. Der Anteil an über 80 Jährigen wird stark steigen.

Insofern setze ich aus meiner Sicht auf die Agenda:

1. Das familienfreundliche Lichtentanne (alle Ortsteile) zum Ausgleich der Demographie

2. Das seniorengerechte Lichtentanne (alle Ortsteile) zur Teilhabe und Versorgung

Ansätze beispielhaft:

zu 1. 

- Schaffung attraktiver Wohnflächen für Mietverhältnisse / Eigentumserwerb

- Vermittlungsunterstützung bei frei werdenden Immobilien durch die Gemeinde

- Unterstützung der ortsansässigen Gewerbe zur Schaffung von Arbeitsplätzen

- Weitere Ansiedlung von Handwerksunternehmen und Dienstleistern für dauerhaft gesicherte Arbeit im Zeitalter der Digitalisierung

- Beste Bedingungen zur Umsetzung Familie / Arbeit durch Bildungsangebote und Kinderbetreuung nach individuellen Bedürfnissen

- Familienausschuss im Gemeinderat

zu 2.

- Förderung des selbstbestimmten Lebens in den eigenen 4 Wänden durch eine gemeindeeigene Koordinierungsstelle mit Unterstützung von bspw. Wohlfahrtsverbänden

- Förderung von barrierefreien Mietwohnungen

- Begegnungszentren in jedem Ortsteil

- Sitzgelegenheiten an den Wegen der Gemeinden alle 100m

- Mobilitätsangebote und ÖPNV

- Sicherung der Eigenversorgung durch Lebensmitteleinzelhandel

- Ehrenamtsbörse und Seniorenbegleitung als Aufgabe der Gemeinde

- Seniorenausschuss im Gemeinderat

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 16. Oktober 2019

Nutzung ÖPNV/Verkehrswege/Pflege der Wege

Ich sehe als einen der Schwerpunkte den Ausbau des ÖPNV in der Einheitsgemeinde. So ist es mehr als dringend notwendig, die Linie 29 bis nach Ebersbrunn auszudehnen und dies auch in einem Stundentakt anzubieten.

Ein weitere Schwerpunkt ist der Ausbau der Fahrrad/Gehwege zwischen den Ortsteilen und den Nachbargemeinden. Es ist für mich nicht nachvollziehbar, warum beispielsweise zwischen Stenn und Schönfels kein Fuss/Fahrradweg existiert. Auch die Verbindungen von den Ortsteilen nach Zwickau ist dringlich verbesserungswürdig (beispielsweise Eisensteinstraße, Ausschilderung Neuplanitzer Straße....)

Ein weiterer Punkt ist die Pflege der Straßen im Gemeindebestand. Häufig wird im Pleisentalanzeiger darauf hingewiesen, das Anlieger ihrer Pflicht nachkommen müssen. Leider sehe ich immer wieder, dass die Gemeinde da nicht eine Vorbildwirkung hat. An sehr vieen Stellen sieht man aus Schnittgerinnen Unkraut sprießen und Gemeindeeigene Flächen in einem sehr vernachlässigten Zustand. Auch sollten Firmen, die an den Straßen arbeiten, stärker kontrolliert und entsprechend in Regress genommen werden.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 16. Oktober 2019

Bushaltestellen Altrottmannsdorf

Zwar scheint man irgendwelchen Werbetreibenden neuerdings erlaubt zu haben ihre Schilder an die Bushaltestellen anzubringen für den Eimer Farbe für diese grauen Bauten hat es wohl auch nicht mehr gereicht....die dekorative Gestaltung CDU <5% an der einen Bushaltestelle die einem seit mindestens ein Jahr entgegen prangt ist zwar sehr belustigend doch sollte das kein Anblick sein den der Besucher des Ortes als erstes erblickt. Vlt gibt es ja auch einmal paar angagierte Bürger die einmal Farbe und Pinsel in die Hand nehmen können

P.s.danke das wenigstens jetzt Schilder auf Fußgänger hinweisen um die Raser etwas abzuschrecken 

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 16. Oktober 2019

Siedlerstraße

Die Siedlerstraße in Schönfels ist nur als Stückwerk verschiedener Epochen zu bezeichnen,...noch ein Winter und der Begriff Straße zusammen kehren bekommt eine ganz andere Bedeutung weil dann von der Straße nichts mehr übrig ist.Vlt könnte die Gemeinde mal ein verbindliches Jahr nennen wann denn eine Grundhaltung Instandsetzung geplant ist

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 16. Oktober 2019

Hochwasserschutz

In Schönfels sind teilweise die Bäche stark zugewachsen sowohl im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde als auch im Bereich von Privatgrundstücken.An der Ebersbrunner Straße liegt seit Jahresanfang ein Baum über dem Bach...,Durch den viel zu trockenen Sommer scheint an Hochwasser keiner mehr zu denken...,viel Spaß beim nächsten Hochwasser wenn die FFW wieder mal unter Einsatz ihres Lebens die fließgewässer beräumen muss wie im Jahr 2013 auf der Grundstraße geschehen!!!

Status

  • Status Beendet
  • Zeitraum 13.09.2019 bis 30.10.2019
  • Beiträge 22 Beiträge
  • Kommentare 16 Kommentare
  • Bewertungen 107 Bewertungen