Veranstaltung Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

Afrikanische Schweinepest - ein Problem für alle Schweinehalter

Schmuckgrafik - öffne Lightbox

Die Afrikanische Schweinepest ist da. Seit September 2020 sind vor allem Brandenburg und Sachsen von der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest betroffen. Da diese Tierseuche hochinfektiös ist und für fast alle Schweine tödlich endet ist ein sorgfältiger Umgang mit Biosicherheitsmaßnahmen in diesen Zeiten immens von Bedeutung. Nicht nur für Großbetriebe, auch kleine Schweinehaltungen müssen die Biosicherheit in ihren Stallungen einhalten um sich und andere Schweinebestände zu schützen. Was sind überhaupt die Eigenschaften dieses Virus und wie verbeitet es sich? Und welche Biosicherheitsmaßnahmen sind zwingend wichtig einzuhalten, um sich so gut es geht vor der Tierseuche zu schützen? Diese Fragen werden in diesem Online-Seminar beantwortet.

 

Veranstaltungstermin
Dienstag, 01.03.2022, 18:00 Uhr
Zielgruppe
Landwirte - Tierhaltung
Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 417 KB)
Veranstaltungsort
Lehr- und Versuchsgut Köllitsch (Online-Veranstaltung)
Am Park 3, 04886 Arzberg
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
08.02.2022 - 28.02.2022

Status

  • Status Beendet
  • Termin 01.03.2022, 18:00 Uhr
  • Teilnehmer 101 Teilnehmer
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Frau Svenja Reich
Telefon: 034222 462103
E-Mail: Svenja.Reich@smekul.sachsen.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung für Veranstaltungen der Öffentlichkeitsarbeit.

Verantwortlicher: Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG), August-Böckstiegel-Straße 1, 01326 Dresden Pillnitz; E-Mail: poststelle.lfulg@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612-0

2. Datenschutzbeauftragte/r: Datenschutzbeauftragte/r der /des LfULG: Anschrift, s.o. Ziffer 1.; E-Mail: Datenschutzbeauftragter.LfULG@smul.sachsen.de; Telefon: 0351 2612 1405

3. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten: Vorbereitung, Organisation (z.B. Benachrichtigung des sich Anmeldenden bei Änderungen), Durchführung einer Veranstaltung

4. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten: Art. 6 Buchstabe e) DS-GVO i.V.m. Öffentlichkeitsarbeit des LfULG im Rahmen seiner gesetzlich (Verordnung oder Gesetz) zugewiesenen Aufgaben

5. Die personenbezogenen Daten werden natürlichen oder juristischen Personen, Behörden, Einrichtungen oder anderen Stellen nicht offengelegt.

6. Die Daten werden bis einen Tag nach der Veranstaltung gespeichert. 

7. Ihre Rechte als betroffene Person: Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Aufsichtsbehörde ist Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

9. Die personenbezogenen Daten werden nicht an ein Drittland oder eine internationale Organisation übermittelt.

10. Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist gesetzlich nicht vorgeschrieben, vertraglich vereinbart oder für einen Vertragsabschluss erforderlich.

11. Es findet keine automatisierte Entscheidungsfindung statt.