Umfrage Landeshauptstadt Dresden Verkehr und Mobilität

Umfrage zu den Varianten für die Neugestaltung der Nöthnitzer Straße

Variante 3 – Abwägung der Aspekte

Auf der Darstellung ist der Querschnitt für die Nöthnitzer Straße bei Ausbauvariante 3 dargestellt. Im rechten Bereich wird die Situation auf der Nöthnitzer Straße für die fünf Aspekte Kfz-Verkehr, Radverkehr, Fußgänger, öffentlicher Nahverkehr/Bus, Parken und Bäume bei Ausbauvariante 3 anhand von Smileys dargestellt.

Darstellung: Querschnitt Georg-Schumann-Straße – Helmholtzstraße, Der Querschnitt zeigt beispielhaft, wie der Straßenraum zwischen Münchner Straße und Bergstraße neugestaltet werden könnte. © Amt für Stadtplanung und Mobilität

Variante 3 sieht einen Ausbau der Fahrbahn von derzeit 6 auf 8 Meter Breite vor. Beidseitig erfolgt eine Markierung von Schutzstreifen für den Radverkehr auf der Fahrbahn. Die sichere Begegnung von zwei großen Fahrzeugen (Bus/Bus, Bus/Lkw) wäre gewährleistet. In Variante 3 würde, wie in allen anderen Varianten, eine barrierefreie Gestaltung der Bushaltestellen erfolgen. Mit der Verbreiterung der Fahrbahn wäre  eine Verschiebung des südlichen Fahrbahnbordes verbunden. Dafür müsste der Grünstreifen zwischen Fahrbahn und südlichem Gehweg um 0,80 Meter reduziert werden. Dieser Eingriff hätte zur Folge, dass ein Erhalt der nördlichen Baumreihe teilweise nur schwer möglich wäre, da die Baumwurzeln beschädigt werden könnten. Die Gehwegbreite wäre jeweils 2,50 Meter. Bei dieser Variante gäbe es in Zukunft keine Parkplätze an der Nöthnitzer Straße. Eine Ausnahme könnte der Bereich vor den Wohngebäuden zwischen Münchner Straße und Würzburger Straße darstellen. Das würde allerdings die Fällung von 20 Bäumen erfordern. Falls Bäume gefällt werden müssen, würden diese durch Neupflanzungen ersetzt. Die Gehwege wären bei dieser Variante in Zukunft auf der Nordseite 3 Meter und auf der Südseite 2,50 Meter breit.

Schutzstreifen für den Radverkehr

Ein Schutzstreifen ist Teil der Fahrbahn und kann im Bedarfsfall durch Fahrzeuge (z. B. Lkw oder Busse) mitbenutzt werden.

Das Bild zeigt einen Radfahrer auf einem markierten Schutzstreifen auf der Chemnitzer Straße in Dresden.

Foto: Beispiel für einen Schutzstreifen, © Amt für Stadtplanung und Mobilität

Gegenstände

  • Übersichtsplan
  • Ausgangssituation
  • Variante 1 – Abwägung der Aspekte
  • Variante 2 – Abwägung der Aspekte
    • Variante 3 – Abwägung der Aspekte
    • Variante 4 – Abwägung der Aspekte
    • Variante 5 – Abwägung der Aspekte
    • Vergleich der Varianten

    Status

    • Status Beendet
    • Zeitraum 09.06.2022 bis 07.07.2022
    • Teilnehmer 1871 Teilnehmer
    zum Seitenanfang
    Anmelden

    Anmelden

    Kontaktperson

    Landeshauptstadt Dresden
    Amt für Stadtplanung und Mobilität
    Abteilung Verkehrsanlagenplanung
    Telefon (0351) 488-3516
    E-Mail  verkehrsanlagenplanung@dresden.de

    Datenschutzerklärung

    Datenschutzerklärung Online-Befragung zu den Varianten für die Neugestaltung der Nöthnitzer Straße

    Im Rahmen dieser Online-Befragung möchte die Landeshauptstadt Bürgerinnen und Bürger zu ihren Wünsche und zu ihrer Vorzugsvariante für die Neugestaltung der Nöthnitzer Straße befragen. Die Teilnahme an dieser Befragung ist freiwillig. Bei Nicht-Teilnahme entstehen Ihnen keine Nachteile. Im Fragebogen werden nähere Informationen zu Ihrer Person erbeten. Das Alter sowie Ihre Verbindung zur Nöthnitzer Straße werden abgefragt. Andere personenbezogene Daten wie Name, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse werden nicht erhoben. Sämtliche Daten werden anonym gespeichert und verarbeitet. Eine Zuordnung der Daten zu Ihrer Person ist grundsätzlich nicht möglich. Die Daten werden so lange gespeichert, wie dies für die Durchführung und Auswertung der Befragung erforderlich ist. Spätestens zwei Jahre nach Abschluss dieses Prozesses werden Ihre Daten gelöscht.

    Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist das Amt für Stadtplanung und Mobilität der Landeshauptstadt Dresden:

    Landeshauptstadt Dresden
    Amt für Stadtplanung und Mobilität
    Freiberger Str. 39
    01067 Dresden
    stadtplanung-mobilitaet@dresden.de

    Zuständiger Datenschutzbeauftragter:

    Landeshauptstadt Dresden
    Geschäftsbereich Oberbürgermeister
    Datenschutzbeauftragter
    datenschutzbeauftragter@dresden.de

    Die Befragung findet auf dem Sächsischen Beteiligungsportal statt. Somit gelten hierfür auch die Datenschutzbestimmungen des Sächsischen Beteiligungsportales. Diese finden Sie unter folgendem Link.

    Sollten Sie freiwillig weitere personenbezogene Daten (zum Beispiel bei den freien Antwortfeldern oder in Form der Anfrage per E-Mail) angeben, erfolgt die entsprechende Verarbeitung dieser Daten mit Ihrer Einwilligung.

    Nach Art. 13 Abs. 2 EU-DSGVO werden Sie über folgende Rechte informiert:

    Die Ergebnisse dieser Befragung werden im Nachgang ausgewertet und auf der Internetseite der Landeshauptstadt Dresden unter www.dresden.de/noethnitzer veröffentlicht.

    Wenn Sie Fragen zu dieser Online-Befragung haben, können Sie sich gern per E-Mail verkehrsanlagenplanung@dresden.de an uns wenden.

    Wir danken Ihnen für Ihre Mitwirkung und Ihr Vertrauen in unsere Arbeit!