Meldeverfahren Landeshauptstadt Dresden Moderne Verwaltung

Mängelmelder Stadt Dresden

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Foto: Sylvio Dittrich (DML-BY)

Sie haben abgelagerten Müll, eine defekte Straßenlaterne, einen überfüllten Abfallbehälter oder Straßenschäden im Stadtgebiet entdeckt? Dann nutzen Sie einfach diesen Mängelmelder. Wir leiten Ihren Hinweis an die zuständige Stelle weiter. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Landeshauptstadt Dresden wird sich schnellstmöglich um Ihr Anliegen kümmern. So können Sie mithelfen unsere Stadt schöner und lebenwerter zu gestalten. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

  Meldungen

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 12 Std
Kategorie Vandalismus Status Neu

Zerstörtes Wahlplakat

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox

Zerstörtes Wahlplakat

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 12 Std
Kategorie Sonstiges Status Neu

Straßenmarkierung

Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind Mieter des Stellplatzes der WG Glückauf Süd Zschertnitzer Weg / Rungestraße. Seit einiger Zeit ist die Zufahrt zu den Stellplätzen stark eingeschränkt, da Fahrzeuge bis weit in den Einfahrtsbereich geparkt werden. Grund hierfür sind die nicht mehr zu erkennenden Straßenmarkierungen für gesperrte Flächen. Leider sind wir dadurch in einen Verkehrsunfall verwickelt wurden, da durch die geparkten Fahrzeuge ein Einsehen in den fließenden Verkehr nicht mehr möglich ist. Hier herrscht dringender Handlungsbedarf. Die Meldung an die Wohnungsgenossenschaft ist nur bedingt erfolgreich, da laut Aussage die Straße zum öffentlichen Raum zählt und somit Angelegenheit der Stadt Dresden ist. Eine Besichtigung durch die Wohnungsgenossenschaft ist erfolgt. Daher bitten wir sie dringend die Markierungen zeitnah zu erneuern, damit nicht noch mehr Unfälle entstehen und eine Zufahrt zu den Kostenpflichtigen Stellflächen wieder möglich wird. Vielen Dank

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 18 Std
Kategorie Sonstiges Status In Bearbeitung

Verkehrschaos Königsbrücker Straße

Wegen der dringend erforderlichen Baumaßnahme Umbau Haltestelle Stauffenbergallee (breitere Haltestellen-Flächen) gibt es zur Zeit Schienenersatzverkehr und Einengung auf eine Fahrbahn je Richtung. Das dies notwendig ist, ist unbestritten. Doch das damit verbundene Verkehrschaos ist nicht zu akzeptieren - hier muss unbedingt schnell eine andere Lösung gefunden werden. Problem 1: Auf Höhe der Königsbrücker Str. 117 wurde eine Fußgängerampel eingerichtet. Diese schaltet munter Rot - Grün - Rot - Grün, auch wenn keine Fußgänger/Radfahrer über die Straße möchten. Dadurch stehen die Autos in beiden Richtungen an dieser Ampel bei Rot. Währenddessen steht die stadtwärtige Ampel an der Stauffenbergallee auf Grün, nur dass da kein Auto fahren kann. Kann dann an der Fußgängerampel weitergefahren werden, ist nun die Ampel an der Stauffenbergallee auf Rot und es können keine Autos abfließen. Und landwärts stehen die Autos an der Fußgängerampel und es gibt einen Rückstau bis zur Stauffenbergallee, es können nicht genügend Autos nachkommen. Hier sollte die Fußgängerampel unbedingt auf eine Bedarfsampel umgestellt werden - nur wenn wirklich Fußgänger die Straße überqueren möchten, dann wird der Verkehrsfluss unterbrochen. Problem 2: Stadtwärts fahrende Autos überholen rechts den Stau und fahren über das Gelände EDEKA/Heeresbäckerei zur Fabricestraße und kommen nun von dort seitlich auf die Königsbrücker Straße zurück. Es hat den Anschein (?), dass die dortige Ampel ebenfalls nach Bedarf schaltet, somit werden diese von der Fabricestraße einfahrenden Autos bevorzugt. Mit der Folge, dass für die stadtwärts fahrenden Autos aus der Königsbrücker Straße kein freier Platz zum Vorrücken vorhanden ist. Gestern hat ein Ersatzbus eine halbe Stunde dort gestanden und konnte nicht vorrücken. Das ist unakzeptabel. Hier muss die Ampel Fabricestraße anders eingestellt werden, so dass der Verkehr der Königsbrücker Straße abfließen kann. Problem 3: Vorgestern, gestern und auch heute früh haben Schulkinder den Ersatzverkehrsbus an der Haltestelle Industriegelände verlassen und sind dann an der östlichen Straßenkante (dem landwärts fließenden Verkehr entgegen!) in Richtung Stauffenbergallee gerannt. Das ist hochgradig gefährlich. Die Kinder hatten schwere Schulranzen, rannten zum Teil zu zweit nebeneinander, einige heulten auch noch, da sie offensichtlich zu spät zum Unterricht kamen. Vorschlag 1: Es sollte sofort vor Ort eine Beratung zwischen Baubetrieb, DVB, Straßenverkehrsbehörde, und Polizei geben, damit die Probleme lösungsorientiert behoben werden können. Vorschlag 2: Die Kreuzung Stauffenbergallee/Königsbrücker Straße sollte während der erforderlichen Bauarbeiten nicht mehr mit einer Ampelanlage, sondern - mal ein ganz verrückter Vorschlag! - mit Verkehrspolizisten geregelt werden. Diese können (wenn die Fußgängerampel auf Höhe 117 den Verkehr durch lässt) auch mal mehrere Minuten lang den Verkehr aus dem Norden abfließen lassen, ehe wieder die Stauffenbergallee freigegeben wird. Vorschlag 3: An der Grenzstraße sowie an der Karl-Marx-Straße sollte mit extragroßen Schildern deutlich angezeigt werden, dass Autos über die Grenzstr. (bzw. Karl-Marx-Str.) - Hermann-Reichel-Str. - Radeburger Str. in die Innenstadt fahren sollen. Vorschlag 4: Die DVB sollte (wenn Bauarbeiten an der Oberleitung abgeschlossen sind) mit 2 langen Pendel-Zügen (auf jedem Gleis ein Zug) ab Abzweig Hellerau bis zur Fabricestraße vorfahren und ihre Fahrgäste am Stau vorbei zumindest in die Nähe der Stauffenbergallee bringen. Das wird schon mal allen Leuten nützen, die dann mit dem Bus 64 weiterfahren wollen. Vorschlag 5: Interimsweise könnte auch eine Fahrmöglichkeit über Fabricestr. / Zum Reiterberg / Stauffenbergallee eingerichtet werden (auf Flies-Belag um eine historische Reithallen-Ruine herum). Fazit: Es besteht ein sehr dringender Handlungsbedarf. Die Leute auf dem Stadtbezirk Klotzsche und darüber hinaus benötigen eine schnelle Lösung! Trotzdem freundliche Grüße.

Rückmeldung

Landeshauptstadt Dresden
Zeitpunkt des Erstellens 17 Std

Weiterleitung an Straßen- und Tiefbauamt

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 18 Std
Kategorie Verschmutzte Wertstoffcontainerplätze Status In Bearbeitung

Nebenablagerungen Wertstoffcontainer

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox

Pappe/Papier, Styropor, Plastik

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 18 Std
Kategorie Verschmutzte Wertstoffcontainerplätze Status In Bearbeitung

Nebenablagerung am Wertstoffcontainer

Pappe/Papier, Styropor, Plastik

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 18 Std
Kategorie Sonstiges Status Neu

Veranstaltungsplakat Linke 1. Mai

Veraltetes Veranstaltungsplakat (Partei Die Linke) in Höhe Fanny-Lewald-Straße 13, 01259 Dresden

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 19 Std
Kategorie Sonstiges Status In Bearbeitung

Zweige wachsen auf Elbradweg und verengen diesem um 1 Meter

Kurz vorm "Trollgarten" in stadtauswärtiger Richtung wachsen Zweige von Büschen in den Elbradweg hinein. Damit reduziert sich die effektive Breite um einen Meter. Gestern habe ich dort einen Beinaheunfall beobachtet, da jemand plötzlich den Zweigen auswich.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 19 Std
Kategorie Defekte Straßenlaterne Status Neu

Straßenlaterne defekt

Die Laterne vor der Adresse Hartwigweg 11 01156 Dresden leuchtet nicht.

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 19 Std
Kategorie Verschmutzte Grundstücke Status Neu

Glasreste Dobritzer Weg, Fußgängerbrücke

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox

Glasscherben

Anonym
Zeitpunkt des Erstellens 20 Std
Kategorie Verschmutzte Grundstücke Status In Bearbeitung

Laubhaufen

Bilder zur Meldung - öffne Lightbox2 Bilder

Es sprießt bereits Unkraut aus dem Altlaub.

Rückmeldung

Landeshauptstadt Dresden
Zeitpunkt des Erstellens 14 Std

Weiterleitung an Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft

Status

  • Status Aktiv
  • Zeitraum 01.02.2022 bis -
  • Meldungen 1211 Meldungen
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Kontakte zu den Stadtbezirken und Ortschaften

Die Kontaktdaten der einzelnen Stadtbezirke und Ortschaften finden Sie hier:

Stadtbezirke

Ortschaften

 

 

Datenschutzerklärung

Nutzungsbestimmungen zur Datenerhebung gem. Art. 5, 6, 7 und 9 DSGVO

Im Rahmen der Nutzung des Mängelmelders der Landeshauptstadt Dresden (Basiskomponente Beteiligungsportal Freistaat Sachsen) möchte die Landeshauptstadt Dresden Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten.

Die Angabe Ihrer Daten ist freiwillig bzw. bei einer gewünschten Rückmeldung erforderlich. Bei anonymer Nutzung können wir eine erfolgreiche Bearbeitung von Meldungen eventuell nicht sicherstellen, werden uns jedoch um Lösung des Problems bemühen. Daher bitten wir Sie folgende personenbezogenen Daten: Name, E‑Mailadresse, Telefonnummer, mindestens anzugeben.

Alle Angaben werden in einer Datenbank gespeichert. Sie werden ausschließlich im Zusammenhang mit dem Mängelmelder verwendet und spätestens mit dem Abschluss des gemeldeten Falles gelöscht.

Ihre Angaben werden nicht an Dritte übermittelt.

Da die Erhebung auf dem Sächsischen Beteiligungsportal stattfindet, gelten auch die Datenschutzbestimmungen des Sächsischen Beteiligungsportales. Diese finden Sie hier.

Die Verarbeitung persönlicher Daten erfolgt mit Ihrem Einverständnis. Nach Art. 13 Abs. 2 EU-DSGVO haben Sie folgende Rechte:

Verantwortlich

Landeshauptstadt Dresden

Postfach 12 00 20

01001 Dresden

gb-finanzen-personal-recht@dresden.de

Datenschutzbeauftragter

Landeshauptstadt Dresden

Postfach 12 00 20

01001 Dresden

datenschutzbeauftragter@dresden.de