Veranstaltung Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung Verkehr und Mobilität

#saxorail 2023

Schmuckgrafik - öffne Lightbox

Das Null-Euro-Ticket für ganz Europa!

Jetzt mitmachen, gewinnen und Dein Europa entdecken.

 

So geht's:

  • Du bist zwischen 18 und 27 Jahre alt (im Zeitraum 1. März bis 31.Oktober 2023).
  • Du wohnst in Sachsen (angemeldete Hauptwohnung).
  • Du meldest Dich vom 1. bis zum 31. Oktober 2022 hier (unten bei "Teilnahme buchen") an und nimmst an der Verlosung teil.

Gewinne ein oder zwei Interrail-Tickets für Dich und eine weitere Person (ebenfalls zwischen 18 und 27 Jahre alt, Wohnsitz in Sachsen). Zusätzlich gibt es einen Reisekostenzuschuss.

Innerhalb eines Monats (zwischen März und Oktober 2023) reist Ihr an sieben Reisetagen mit dem Zug und per Schiff (auf ausgewählten Strecken) quer durch Europa.

Das Los entscheidet, wer auf die Reise geht. Für 2023 verlosen wir mindestens 150 Tickets.

Europa wartet auf Dich!

Veranstaltungstermin
Mittwoch, 01.03.2023, 00:00 Uhr bis Dienstag, 31.10.2023, 23:55 Uhr
Programm
Veranstaltungsflyer (Download *.pdf 71 KB)
Veranstaltungsort
Europa
Hansastraße, 01097 Dresden
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
01.10.2022 - 31.10.2022

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann im Zeitraum vom 01.10.2022 bis zum 31.10.2022 online gebucht werden.

Status

  • Status Aktiv
  • Termin 01.03.2023 bis 31.10.2023
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

E-Mail:   saxorail@europa.sachsen.de

Frau Dr. Gesa Busche

Herr Marius Graf

Teilnahmebedingungen

Voraussetzungen für die Teilnahme:

1. Berechtigt zur Teilnahme an #saxorail sind junge Erwachsene, deren Alter während des gesamten Reisezeitraums zwischen 18 und 27 Jahren (01.03.2023 bis 31.10.2023) liegt.

2. Der Hauptwohnsitz muss sich zum Zeitpunkt der Bewerbung im Freistaat Sachsen befinden.

3. Jede Person darf sich nur einmal pro Programmjahr bewerben.

4. Die Person darf bis zum Zeitpunkt der Bewerbung bisher kein Interrail-Ticket z.B. beim EU-Programm „DiscoverEU“ gewonnen haben.

 

Wichtiges über das #saxorail- Programm:

1. Verlost werden Interrail-Tickets, mit denen ihr innerhalb eines Monats an sieben Tagen durch ganz Europa reisen könnt. Reisezeitraum ist vom 1. März bis 31. Oktober 2023.

2. Ihr könnt bei der Anmeldung auswählen, ob ihr euch für ein oder zwei Tickets (für eine/n Reisepartner/In) bewerbt. Im Falle eines Gewinns werden dann entsprechend ein bzw. zwei Tickets ausgegeben.

3. Es wird außerdem ein Reisekostenzuschuss in Höhe von 250 Euro pro Person bezahlt, d.h. euer/eure ausgewählte/r Reisepartner/in erhält ebenfalls einen Reisekostenzuschuss. Vor der Reise werden 200 Euro ausgezahlt, nach Einreichen von Fotos der Reise sowie eines Reiseberichts werden die restlichen 50 Euro ausgegeben.

4. Wir möchten eure Reise miterleben! Als Gewinnerinnen und Gewinner verpflichtet ihr euch mit der Teilnahme, eure Reise durch mindestens drei Fotos und drei Beiträge für Social Media oder einen kurzen Reisebericht zu dokumentieren. Diese stellt ihr dem Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung (siehe auch Datenschutzerklärung).

5. Wir freuen uns, wenn wir euch während eurer Reise virtuell begleiten dürfen und ihr dafür das Sächsische Europaministerium (SMJusDEG) auf der Reise bei Instagram verlinkt oder unseren Hashtag #saxoRail nutzt.

6. Sollten Fotos und Social-Media-Beiträge bzw. der Reisebericht bis zwei Wochen nach Abschluss eurer Reise nicht eingereicht worden sein, behält sich das SMJusDEG vor, den Reisekostenzuschuss und den Wert der beiden Tickets zurückzufordern.

7. Vor Antritt der Reise findet ein für alle Gewinnerinnen und Gewinner sowie für den/die Reisepartner/in verpflichtendes, eintägiges Auftaktseminar in Dresden statt. Außerdem haben alle Gewinnerinnen und Gewinner die Möglichkeit der Teilnahme an einem Nachbereitungstreffen, das dem Erfahrungsaustausch, Vernetzen und dem Sammeln von Reisetipps dient.

 

Ablauf und Zeitplan des #saxorail- Programms:

1. Die Bewerbungsphase ist vom 1. bis 31. Oktober 2022.

2. Die Mitteilung über den Gewinn erfolgt in der ersten Novemberhälfte 2022 per E-Mail.

3. Nach Gewinnmitteilung habt ihr zehn Tage Zeit uns zurückzumelden, ob ihr den Gewinn annehmt, wann zwischen März und Oktober 2023 ihr reisen werdet und mit wem ihr reisen möchtet. Die Daten der Reisepartner/innen müssen ebenfalls dem SMJusDEG mitgeteilt werden.Überlegt euch am besten schon bei der Anmeldung, mit wem ihr am liebsten reisen möchtet.

4. Haben wir nach zehn Tagen keine Rückmeldung erhalten, führt dies leider zum Ausschluss vom Wettbewerb und das Ticket/ die Tickets werden an eine andere Person verlost.

5. Der Reisebericht und die Fotos sind bis zwei Wochen nach Reiseende, spätestens aber bis zum 15. November 2023 an saxorail@europa.sachsen.de einzureichen. Danach kann der zweite Teil des Reisekostenzuschusses nicht mehr ausgezahlt werden.

 

Allgemeines:

1. Alle Teilnahmebedingungen, mit Ausnahme der Verpflichtung einen eigenen Reisebericht zu erstellen und eigene Fotos einzureichen, gelten auch für die Reisepartnerin bzw. den Reisepartner. Dies gilt insbesondere, aber nicht ausschließlich für die Voraussetzungen der Teilnahme (Alter, Wohnsitz, nur einmalige Bewerbung und kein Gewinn eines vorherigen Tickets). In begründeten Ausnahmefällen kann bei Mitteilung über den Ticketgewinn beantragt werden, dass die/der Reisepartner/in die Teilnahmebedingungen nicht erfüllen muss.

2. Die Tickets dürfen weder veräußert noch rückerstattet werden.

3. Die Teilnahme am Wettbewerb ist kostenlos.

4. Eine Nichterfüllung der Teilnahmebedingungen führt zum Ausschluss von #SaxoRail.

5. Das SMJusDEG übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für Schäden oder Beeinträchtigungen, die im Zusammenhang mit der Reise entstehen. Jede/r Reisende ist selbst dafür verantwortlich über gültige Reisepapiere (z.B. Personalausweis, Reisepass) zu verfügen und sich über gegebenenfalls geltende Reiseeinschränkungen bzw. Reisevorschriften z.B. im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie („Corona-Pandemie“) zu informieren und diese zu erfüllen. Das SMJusDEG übernimmt keinerlei Haftung, falls die Reise z.B. aufgrund der oben genannten Gründe nicht stattfinden bzw. fortgesetzt werden kann. Außerdem sind die Reisenden selbst dafür verantwortlich, sich um ausreichenden Versicherungsschutz im Ausland (beispielsweise Kranken- und Unfallversicherung) zu kümmern.

6. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

1. Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des zuständigen Datenschutzbeauftragten

Verantwortlicher:

Sächsisches Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG)

Hansastr. 4

01097 Dresden

Datenschutzbeauftragter:

Datenschutzbeauftragter

Sächsisches Staatsministerium der Justiz

und für Demokratie, Europa und Gleichstellung

Hansastr. 4 01097 Dresden

dsb@smj.justiz.sachsen.de

2. Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personenbezogener Daten sowie verarbeitete personenbezogene Daten

Das Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung verarbeitet personenbezogene Daten aufgrund der Einwilligung der betroffenen Person in die Verarbeitung zu bestimmten Zwecken (Planung, Durchführung und Nachbereitung des Wettbewerbs „SaxoRail, Programm 2022/2023“), Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a Datenschutz-Grundverordnung. Die erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden. Hierdurch wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Ein Widerruf der Einwilligung vor Abschluss des gesamten Programms (mit Durchführung der Abschlussveranstaltung und der Verwendung von Fotos und des Reiseberichts im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit) führt jedoch regelmäßig zu einem Ausschluss der betreffenden Person aus dem #saxoRail Programm.

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Das heißt im Einzelnen:

Erhebung von Daten bei Gewinn von Tickets:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und Bankverbindung werden bei Gewinn eines Tickets spätestens zwölf Wochen nach Durchführung der Abschlussveranstaltung des jeweiligen Programms gelöscht.

Ton- und Bildaufnahmen (auch von der betreffenden Person zur Verfügung gestellte), sowie Reiseberichte werden dauerhaft zum Zwecke der Öffentlichkeitsarbeit in Zusammenhang mit dem #SaxoRail-Projekt gespeichert und werden gelöscht, wenn die Einwilligung widerrufen wird.

Erhebung von Daten bei keinem Gewinn von Tickets:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer von Personen, die kein Ticket gewonnen haben, werden solange gespeichert bis alle Tickets verbindlich vergeben wurden, längstens aber bis sechs Monate nach Ende der Bewerbungsphase. Die Speicherung dient einer eventuellen zweiten Verlosungsrunde für den Fall, dass Gewinnerinnen oder Gewinner der ersten Verlosungsrunde absagen.

Unabhängig von dem Gewinn oder von der Art des personenbezogenen Datums werden alle personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht, wenn die Einwilligung widerrufen wird.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung findet nicht statt.

3. Weitergabe von Daten

Nur die Daten von Personen, die ein bzw. zwei Tickets gewonnen haben, werden an Dritte weitergegeben:

Name, Vorname, Geburtsdatum, Wohnanschrift und Bankverbindung werden an die die Tickets ausstellende und Reisekostenzuschuss auszahlende Reiseagentur übermittelt.

Name, Vorname, Wohnanschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer werden an die Institutionen/Organisationen weitergegeben, die die Vor-und Nachbereitungsseminare sowie die Abschlussveranstaltung organisieren.

Ton-und Bildaufnahmen werden im Rahmen der Öffentlichkeitskampagne an die dafür beauftragte Agentur weitergegeben.

Darüber hinaus ist eine Weitergabe der Daten an Dritte nicht beabsichtigt.

Innerhalb des Staatsministeriums der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung erhalten nur diejenigen Personen Zugang zu den personenbezogenen Daten, die mit deren Verarbeitung zu den oben beschriebenen Verarbeitungszwecken betraut sind.

4. Betroffenenrechte

Als betroffene Person stehen Ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

Sie haben zudem das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung).

Entsprechende Anträge sind an den Verantwortlichen zu richten.

Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung außerdem das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde, etwa der Sächsischen Datenschutzbeauftragten, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden, zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich, noch vertraglich vorgeschrieben oder für einen Vertragsabschluss erforderlich. Sie sind nicht verpflichtet, die personenbezogenen Daten bereitzustellen. Die Nichtbereitstellung hat aber zur Folge, dass eine Teilnahme an dem Wettbewerb nicht möglich ist.

 

Datenschutzrechtliche Einwilligung

Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung willige ich ein, dass das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG) meine personenbezogenen Daten erhebt, speichert und verwendet zum Zweck der Organisation, Durchführung und Nachbereitung des Wettbewerbes „SaxoRail, Programm 2022/2023“.

Die Einwilligung bezieht sich auf folgende personenbezogenen Daten:

Der Zweck umfasst:

Der Zweck umfasst außerdem programmbegleitende Öffentlichkeitsarbeit.

In Bezug auf die programmbegleitende Öffentlichkeitsarbeit willige ich ein, dass während der programmbegleitenden Veranstaltungen (Vorbereitungsseminar und Abschlussveranstaltung) Bild- und Tonaufnahmen von mir gefertigt werden.

Ich willige außerdem ein, dass die von mir zur Verfügung gestellten Fotos und der von mir verfasste Reisebericht in der programmbegleitenden Öffentlichkeitsarbeit unter Verwendung meines Vornamens und Alters in der im folgenden beschriebenen Weise verwendet werden. Wenn ich eine Nennung meines Vornamens nicht wünsche, kann dieser auf meinen Wunsch anonymisiert werden. Dazu kann ich mich an saxorail@europa.sachsen.de wenden.

Die Bildaufnahmen und der Reisebericht werden für die Öffentlichkeitsarbeit v.a. in Social Media und Webseite des SMJusDEG, sowie der SaxoRail-Website Verwendung finden, ggf. aber auch später für weitere Öffentlichkeitsmaßnahmen.

Mir ist bekannt, dass die von mir angefertigten Bildaufnahmen zu diesem Zweck insbesondere in den folgenden Publikationsformen eingesetzt werden sollen:

Ich räume dem Sächsischen Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung ein zeitlich und räumlich unbeschränktes Nutzungsrecht an den Aufnahmen ein. Das Nutzungsrecht ist unterlizenzierbar. Das Nutzungsrecht ist inhaltlich unbeschränkt und umfasst insbesondere, aber nicht ausschließlich, folgende Nutzungsarten: Veröffentlichung im Internet und in Printmedien sowohl zu werblichen als auch zu redaktionellen Zwecken, Speicherung in Bilddatenbanken.

Die Rechteeinräumung zur Veröffentlichung der Abbildungen erfolgt ohne Vergütung und umfasst ein Bearbeitungsrecht, soweit diese Bildveränderungen nicht entstellend sind. Insbesondere beinhaltet dies das Recht, die Aufnahmen zu retuschieren, zu vergrößern und zu beschneiden und in andere Bilder einzufügen (Fotomontage).

Ich bin damit einverstanden, dass die Bildaufnahmen im Rahmen der Berichterstattung an Zeitungsverlage, Rundfunkanstalten, andere Medienunternehmen, Presseagenturen und Journalisten weitergegeben werden.

Mir ist bekannt, dass die Bildaufnahmen bei der Veröffentlichung im Internet oder in sozialen Netzwerken weltweit abrufbar und insbesondere durch Suchmaschinen auffindbar sind, eine Weiterverwendung und/oder Veränderung durch Dritte nicht ausgeschlossen werden kann und unter Umständen keine vollständige Löschung im Internet möglich ist.

Mit ist bekannt, dass mit der Veröffentlichung der Bildaufnahmen in sozialen Netzwerken eine Datenübermittlung in die Vereinigten Staaten von Amerika (USA) einhergehen kann. Hinsichtlich der USA hat die Europäische Kommission bislang kein angemessenes Datenschutzniveau festgestellt (Art. 45 Datenschutz-Grundverordnung). Auch bestehen gegenwärtig in datenschutzrechtlicher Hinsicht keine geeigneten Garantien (Art. 46 Datenschutz-Grundverordnung). Es besteht im Hinblick auf die in die USA übermittelten Daten das Risiko, dass Dritte, unter anderem US-amerikanische Behörden, Zugriff auf diese Daten nehmen können. Es besteht zudem eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass es zu einer nicht korrekten Datenverarbeitung kommen kann, da die technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutze personenbezogener Daten quantitativ und qualitativ nicht vollumfänglich den Anforderungen dem europäischen Datenschutzrecht entsprechen. In den USA besteht außerdem möglicherweise kein effektiver Rechtsschutz im Hinblick auf den Datenschutz. Auch in Anbetracht der bestehenden möglichen Risiken derartiger Datenübermittlungen ohne Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses und ohne geeignete Garantien bin ich mit der Datenübermittlung in die USA ausdrücklich einverstanden.

Soweit aus den Bildaufnahmen die ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen oder genetischen Daten, biometrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung betroffen sind, bezieht sich die Einwilligung ausdrücklich auch auf die Nutzung dieser Daten zu den oben genannten Zwecken.

Die Einwilligung ist freiwillig. Mir ist bewusst, dass ohne die Angabe von Name, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift nicht überprüft werden kann, ob die Teilnahmebedingungen erfüllt sind und meine Teilnahme deshalb nicht berücksichtigt werden kann. Ohne die Angabe von E-Mail-Adresse und Telefonnummer kann ich nicht über den Gewinn informiert werden, weshalb eine Teilnahme ebenfalls nicht möglich ist.

Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird durch den Widerruf nicht berührt. Mir ist bewusst, dass ein Widerruf der Einwilligung vor Abschluss des gesamten Programms (mit Durchführung der Abschlussveranstaltung und der Verwendung meiner Fotos und meines Reiseberichts im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit) regelmäßig zum Ausschluss aus dem #SaxoRail Programm führt.

Der Widerruf ist an das Sächsische Staatsministerium der Justiz und für Demokratie, Europa und Gleichstellung (SMJusDEG), Stabsstelle Europa, Hansastr. 6, 01097 Dresden oder per E-Mail an saxorail@europa.sachsen.de zu richten.