Umfrage Landkreis Mittelsachsen Umwelt, Klima und Energie

Datenabfrage Biogasanlage

  • Status Aktiv
  • Zeitraum 08.02.2024 bis 07.03.2024
  • Teilnehmer 3 Teilnehmer
Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Fahne Landkreis Mittelsachsen

Im Rahmen der gemeinsamen Bemühungen der Stadt Hartha und der Stadtwerke Döbeln möchten wir Sie herzlich zu einem gemeinsamen Treffen einladen, welches am 08.03.2024 um 09:00 Uhr stattfinden wird. Gemeinsam möchten wir mit Ihnen über die Auswirkungen des EEG 2023 und die zukünftigen Entwicklungen im Energiesektor auf regionaler Ebene auseinandersetzen.

Das EEG 2023, als wegweisendes Gesetz zur Förderung erneuerbarer Energien, spielt eine zentrale Rolle bei der Erreichung ehrgeiziger Klimaziele in Deutschland. Die Vorgaben der Bundesregierung, die Emissionen bis 2030 um 65 % und bis 2040 um 88 % im Vergleich zu 1990 zu reduzieren sowie bis 2045 klimaneutral zu werden, erfordern verstärkte Maßnahmen und einen beschleunigten Übergang zu nachhaltigeren Energiequellen.

Dieses Treffen wird Gelegenheit bieten, die wesentlichen Änderungen des EEG 2023 auf regionaler Ebene zu erörtern, insbesondere in Bezug auf die neuen Vergütungsregelungen für Strom aus erneuerbaren Energien, einschließlich Höchstwerten und Anpassungen für bestehende Anlagen.

Wir sind fest davon überzeugt, dass eine verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien, insbesondere im Bereich von Biogas, eine wesentliche Rolle bei der Erfüllung unserer Klimaziele spielt.

Zusätzlich möchten wir betonen, dass ein wichtiger Schwerpunkt dieses Treffens darin liegt, wie der regional grün erzeugte Strom und das Gas von den ansässigen Unternehmen und Haushalten abgenommen werden können. Die Stadt Hartha strebt gemeinsam mit den Stadtwerken Döbeln an, vertraglich zu regeln, dass der lokal erzeugte Strom die regionalen Verbraucher, darunter auch ansässige Unternehmen, unterstützt und versorgt.

Wir laden Sie herzlich ein, an diesem wichtigen Treffen teilzunehmen, um über die Zukunft der nachhaltigen Energieerzeugung, die Bedeutung der regionalen Versorgung und die Auswirkungen auf Unternehmen zu diskutieren.

Bitte beachten Sie, dass im Vorfeld eine Datenabfrage erfolgt, um die Diskussion effektiv zu gestalten.

Bitte melden Sie sich an um das Formular auszufüllen.

Sie haben noch kein Nutzerkonto? Registrieren Sie sich hier.

Allgemeine Angaben

Technische Daten Biogasanlage

Welche elektrischen Leistung in Kilowatt (kW) oder Megawatt (MW) klassifiziert Ihre Biogasanlagen?
  • Pflichtangabe
  • Pflichtangabe
  • Pflichtangabe

Vertragliche Daten

  • Pflichtangabe
  • In Deutschland gibt es das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG), das die Vergütung für Strom aus erneuerbaren Quellen regelt. Bis zum Jahr 2017 gab es feste Vergütungssätze für einen Zeitraum von 20 Jahren (bzw. 10 Jahren bei Anlagen ab 500 kW). Seitdem erfolgt die Vergütung für neue Anlagen in Form von Ausschreibungen, bei denen sich die Betreiber für einen festen Zeitraum auf einen festen Vergütungssatz bewerben.
  • Pflichtangabe

Kontaktperson

Stadtwerke Döbeln

Geschäftsführer

Gunnar Fehnle

Tel.: 03431 7210

post@sw-doebeln.de

Stadt Hartha

Bürgermeister 

Ronald Kunze

Tel.: 034328 52 103

buergermeister@hartha.de 

Landratsamt Mittelsachsen

Referatsleiterin Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung

Kerstin Kunze

Tel.: 03731 799 1402

regionalmanagement@landkreis-mittelsachsen.de

Datenschutzerklärung

Datenschutzerklärung

Datenschutzrechtliche Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung für die Anmeldung zur Bürgersprechsunde des Landrates unter Nutzung des Sächsischen Beteiligungsportals

Verantwortlich

Landratsamt Mittelsachsen
Landrat
Dirk Neubauer
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Telefon: +49 3731 799-3324
E-Mail: landrat@landkreis-mittelsachsen.de

Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter des Landratsamtes Mittelsachsen
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Telefon: +49 3731 799-3315
E-Mail: datenschutz@landkreis-mittelsachsen.de

Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten dienen zur Identifizierung der die Online-Terminreservierung nutzenden Personen und damit der Vorbereitung des Termins durch die Fahrerlaubnisbehörde. Die erfassten Kommunikationsdaten dienen zur Übermittlung einer Buchungsbestätigung und zur anlassbezogenen Kommunikation. Die optionalen Daten zum Führerschein erleichtern der Fahrerlaubnisbehörde die Vorbereitung auf den Termin.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist freiwillig. Mit der Nutzung der Online-Terminreservierung erteilen Sie gemäß Art. 6 Abs.1 lit. a) Datenschutz-Grundverordnung die Einwilligung zur Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für den o.g. Zweck. Sie sind weder verpflichtet noch vertraglich gebunden, die personenbezogenen Daten über die Online-Terminreservierung bereitzustellen.

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich der verantwortlichen Stelle zur Erfüllung des Zwecks der Verarbeitung zur Verfügung gestellt.

Es findet keine automatische Entscheidungsfindung auf Basis Ihrer personenbezogenen Daten statt.

Dauer der Speicherung oder Kriterien für die Festlegung der Dauer der Speicherung

Die Daten werden im Beteiligungsportal zwei Wochen nach Ablauf des Termins gelöscht. Terminreservierungen können durch Sie selbst eigenständig gelöscht werden.

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über Sie betreffende personenbezogene Daten (Artikel 15 Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten (Artikel 16 Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Löschung personenbezogener Daten (Artikel 17 Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 18 Datenschutz-Grundverordnung)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Artikel 21 Datenschutz-Grundverordnung)

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Sie haben nach Artikel 77 Datenschutz-Grundverordnung das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Aufsichtsbehörde ist

Sächsische Datenschutz- und Transparenzbeauftragte
Postfach 11 01 32
01330 Dresden
Telefon 0351 85471-101
E-Mail post[at]sdtb.sachsen.de

Die personenbezogenen Daten werden nicht in Drittländer oder an eine internationale Organisation übermittelt.

Informationen

Übersicht
zum Seitenanfang
Formular zwischenspeichern
Anmelden

Anmelden

Anmelden

Datenschutzeinstellungen

Es werden für den Betrieb der Seite technisch notwendige Cookies gesetzt. Darüber hinaus können Sie Inhalte von Drittanbietern erlauben. Ein Widerruf ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung und Impressum.