Umfrage Sächsische Landesstelle für Museumswesen Kunst und Kultur

Feedback zur Online-Fortbildung "Die Ordnung der Dinge - Inventarisieren Schritt für Schritt analog und digital"

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Ausstellungsansicht der Königliche Sammlung für Deutsche Volkskunde im Palais Creutz, ca.1910

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir haben uns über das große Interesse an unserer Online-Fortbildung "Die Ordnung der Dinge - Inventarisieren Schritt für Schritt analog und digital" gefreut und hoffen, Ihnen für Ihre zukünftige Arbeit Impulse und Anregungen gegeben zu haben.

Da auch wir für Impulse und Anregungen offen sind, möchten wir gern von Ihnen ein kurzes Feedback zur Veranstaltung erhalten. Nachstehend finden Sie einige kurze Fragen, um deren Beantwortung wir Sie bitten. Die Teilnahme an der Umfrage ist freiwillig und anonym.

Für Ihre Zeit danken wir im Voraus und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute!

Ihr 

Team der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen

  • Pflichtangabe
Bitte wählen Sie aus, inwieweit folgende Aussagen Ihrer Ansicht nach zutreffen. (1 - trifft voll und ganz zu, 2 - trifft zu, 3 - trifft teilweise zu, 4 - trifft eher nicht zu, 5 - trifft gar nicht zu)
Die Inhalte der Online-Fortbildung entsprachen meinen Erwartungen.
Die Inhalte der Online-Fortbildung waren sinnvoll gegliedert.
Die Inhalte der Online-Fortbildung wurden verständlich vermittelt.
Der zeitliche Umfang der Online-Fortbildung war angemessen.
Ich habe Ideen und Inspirationen für meine Arbeit mitnehmen können.
Ich hatte ausreichend Möglichkeiten, meine Fragen und Anmerkungen in der Online-Fortbildung einzubringen.
Die Moderation der Online-Fortbildung hat mir gut gefallen.
Die Online-Fortbildung war gut organisiert.
Pflichtangabe

Status

  • Status Aktiv
  • Zeitraum 20.06.2022 bis 27.06.2022
  • Teilnehmer 8 Teilnehmer
zum Seitenanfang
Formular zwischenspeichern
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Johanna Jahn

Museumsberatung

johanna.jahn@skd.museum

 

Aileen Becker

Digitales Sammlungsmanagement

Aileen.Becker@skd.museum

 

Nadine Fülbier

Digitales Sammlungsmanagement

Nadine.Fuelbier@skd.museum

 

Datenschutzerklärung

Anlage zum Datenschutz

Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

für die Durchführung der Feedback-Umfrage zur Veranstaltung "Blickpunkt: Museumswebsite"

Die Einhaltung des Datenschutzes ist uns ein wichtiges Anliegen. Im Folgenden erhalten Sie Informationen zur Verwendung Ihrer Daten im Rahmen der Feedback-Umfrage zum Online-Workshop "Blickpunkt: Museumswebsite".

  1. Verantwortlicher

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Sächsische Landesstelle für Museumswesen

Taschenberg 2

01067 Dresden

vertreten durch die Generaldirektorin Prof. Dr. Marion Ackermann

und den Kaufmännischen Direktor Dirk Burghardt

E-Mail: landesstelle@skd.museum

Telefon: 0351 49 14 38 00

  1. Datenschutzbeauftragte/r

Maxie Kuntze und Laura Krömer

E-Mail: Maxie.Kuntze@skd.museum

            Laura.Kroemer@skd.museum

Telefon: 0351 4914 7799

  1. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Teilnahme an der Umfrage ist selbstverständlich freiwillig.

Die Daten dienen dem Zweck, die Fortbildungsangebote der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen zu bewerten und im Bedarfsfall zu verbessern. Zudem werden auf Grundlage der Daten Beratungs- und Unterstützungsangebote für Museen im Freistaat Sachsen an der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen (SLfM) entwickelt.

Die Ergebnisse der Umfrage dienen ausschließlich internen Zwecken und werden nicht veröffentlicht.

  1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten werden nicht erhoben.

  1. Empfänger der personenbezogenen Daten

In der SLFM unterliegt die Verarbeitung und Speicherung der Daten den datenschutzrechtlichen Regelungen der SKD. Eine Verarbeitung der Daten durch Dritte findet nicht statt.

  1. Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation

Eine Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt nicht.

  1. Dauer der Speicherung

Die Dauer der Speicherung der Daten ergibt sich aus deren Verwendungszweck und ist an die Laufzeit der Beschäftigung mit dem Thema Digitalisierung in Museen im Freistaat Sachsen geknüpft.

  1. Ihre Rechte als betroffene Person:

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  1. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde:

Jede Person hat nach Artikel 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Aufsichtsbehörde ist: Der Sächsische Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

  1. Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Sie sind nicht verpflichtet, den Fragebogen auszufüllen.

  1. Automatisierte Entscheidungsfindung

Es findet keine automatisierte Datenverarbeitung statt.

Stand: 07.06.2021