Veranstaltung Sächsische Landesstelle für Museumswesen Kunst und Kultur

Auftakt-Workshop: Nachhaltigkeit im Museum

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Alexander Abero | unsplash.com

Nachhaltigkeit ist in aller Munde, haftet als Versprechen auf unzähligen Produkten und erscheint als dringlichste Aufgabe unserer Zeit. Maßgeblich sind die 17 Ziele nachhaltiger Entwicklung der Agenda 2030, unter denen Klimaschutz übrigens nur eines ist, denn Nachhaltigkeit ist ökologisch, ökonomisch und sozial. Museen handeln nachhaltig, indem sie unser Kulturerbe für künftige Generationen bewahren, es sammeln, ausstellen und erforschen. Der Deutsche Museumsbund (DMB) hat Nachhaltigkeit zum transversalen Schwerpunkt erklärt. In diesem Auftakt-Workshop zur Thematik soll es darum gehen, Potentiale auszuloten, die vor allem im Betrieb des Museums und seiner Gebäude liegen. Wir haben dazu die Sprecher der DMB-Arbeitskreise Gebäudemanagement und Sicherheit, Michael John, bzw. Ausstellungen, Stefanie Dowidat, eingeladen, die beide aus ihrer Museumspraxis berichten.

Der Workshop findet online, von 9.30 - 12.00 Uhr statt.

Nach Ihrer erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie am 22./23. Juni 2022 den Link zum Online-Workshop.

Veranstaltungstermin
Montag, 27.06.2022, 09:30 Uhr
Veranstaltungsort
Online
Schloßstraße 27, 09111 Chemnitz
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
20.05.2022 - 24.06.2022

Status

  • Status Ankündigung
  • Termin 27.06.2022, 09:30 Uhr
  • Buchungsstatus Restplätze
zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden

Kontaktperson

Tom Frisch

Museumsberatung

_______________________________________________________________________ 

 

Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Sächsische Landesstelle für Museumswesen

Tel.: +49 351 49143804 | Fax: +49 351 49143811 |

Tom.Frisch@skd.museum | www.museumswesen.smwk.sachsen.de

Teilnahmebedingungen

Nach ihrer erfolgreichen Anmeldung erhalten Sie am 22./23. Juni 2022 den Link zum Online-Workshop.

Datenschutzerklärung

Anlage zum Datenschutz

Informationen nach Artikel 13 Absatz 1 und 2 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)  

 

Die Einhaltung des Datenschutzes ist uns ein wichtiges Anliegen. Im Folgenden erhalten Sie Informationen zur Verwendung Ihrer Daten im Rahmen der Anmeldung zur Veranstaltungen. 

1. Verantwortlicher 

Staatliche Kunstsammlungen Dresden 

Sächsische Landesstelle für Museumswesen 

Taschenberg 2  01067 Dresden 

vertreten durch die Generaldirektorin Prof. Dr. Marion Ackermann 

und den Kaufmännischen Direktor Dirk Burghardt 

E-Mail: landesstelle@skd.museum 

Telefon: 0351 49 14 38 00 

2. Datenschutzbeauftragte/r 

Maxie Kuntze und Laura Krömer 

E-Mail: Maxie.Kuntze@skd.museum  Laura.Kroemer@skd.museum 

Telefon: 0351 4914 7799 

3. Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist selbstverständlich freiwillig. 

Die Daten dienen dem Zweck, den teilnemhemden Personen im Nachgang der Veranstaltung weitere Informationen zukommen zu lassen. Die erfassten Daten werden nicht veröffentlicht.

4. Empfänger der personenbezogenen Daten 

In der SLFM unterliegt die Verarbeitung und Speicherung der Daten den

datenschutzrechtlichen Regelungen der SKD. Eine Verarbeitung der Daten durch Dritte findet nicht statt.

5. Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation 

Eine Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt nicht.

6. Dauer der Speicherung 

Die Dauer der Speicherung der Daten ergibt sich aus deren Verwendungszweck und ist an die Dauer der Bereitstellung von Online-Angeboten durch die Sächsische Landesstelle für Museumswesen geknüpft.

7. Ihre Rechte als betroffene Person: 

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu: 

8. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde: 

Jede Person hat nach Artikel 77 DSGVO das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn sie der Ansicht ist, dass die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt. Die Aufsichtsbehörde ist: Der Sächsische

Datenschutzbeauftragte, Kontor am Landtag, Devrientstraße 1, 01067 Dresden.

9. Bereitstellung der personenbezogenen Daten 

Sie sind nicht verpflichtet, den Fragebogen auszufüllen.

10. Automatisierte Entscheidungsfindung 

Es findet keine automatisierte Datenverarbeitung statt.

Stand: 26.08.2021