Terminvereinbarung Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Kinder, Jugend, Familie, Senioren und Soziales

Terminvereinbarung Gesundheitszeugnisse

Schmuckgrafik - öffne Lightbox

Bitte lesen Sie alle Hinweise, bevor Sie einen Termin buchen!

  • Eine Voranmeldung ist zwingend erforderlich

  • Dokumente: Der Personalausweis ist mitzubringen. Bei Vorlage des Reisepasses ist zusätzlich die Meldebescheinigung vorzulegen. Der Impfausweis kann zur Überprüfung und Beratung vorgelegt werden. Bitte geben Sie Ihren Hauptwohnsitz gemäß der Angaben im Personalausweis an.

  • Wenn Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können, ist eine Stornierung bis spätestens 24 Stunden vorher ebenfalls zwingend erforderlich.

  • Die Bescheinigung darf bei Beginn der erstmaligen Aufnahme der Tätigkeit nicht älter als 3 Monate sein, gilt dann aber unbegrenzt weiter. Eine Unterbrechung oder ein Wechsel der Tätigkeit hat keine Auswirkung auf die Gültigkeit der Bescheinigung gemäß § 43 Infektionsschutzgesetz.

  • Die Belehrungen erfolgen in der Gruppe und dauern ca. 1 Stunde. Sie finden im Landratsamtsgebäude, Schloss Sonnenstein, Schloßhof 2/4, 01796 Pirna im Stadtflügel statt. Sie werden im Wartebereich im 1. OG abgeholt.

  • Hinweis: Bei Schülern unter 16 Jahren ist die Teilnahme an der Belehrung nur in Begleitung eines Sorgeberechtigten möglich.

  • Es wird eine Gebühr in Höhe von 37,00 Euro  erhoben. Gebührenbefreiung besteht für Schulpraktikanten und für Schüler der Berufsschulzentren im Rahmen eines Berufsvorbereitungs- bzw.  -grundbildungsjahres sowie für Teilnehmende an einem Freiwilligen Sozialen Jahr. Der Nachweis ist in Kopie mitzubringen.

  • Für die Ausübung von Ausbildungen und Berufen in der Gastronomie, Lebensmittelbranche sowie von  Berufen, bei denen mit Lebensmitteln umgegangen wird (z. B. Pflegekräfte, Erzieher/innen), ist nach § 43 Infektionschutzgesetz die Vorlage eines gültigen Gesundheitszeugnisses erforderlich. Voraussetzung für die Ausstellung dieses Nachweises ist die Teilnahme an einer entsprechenden Belehrung durch das Gesundheitsamt des Landkreises.

Termin buchen

1 Dienstleistung
2 Termin
3 Buchen

Was können wir für Sie tun?

Dienstleistung Belehrung nach § 43 IfSG (Gesundheitszeugnis) .

Bitte Privatanschrift angeben!

Tragen Sie zur Terminwahrnehmung bitte eine FFP2-Maske, da der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden kann.

Folgende Dokumente sind stets mitzubringen:

  • gültiger Personalausweis oder ein Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung.

Im Falle einer Gebührenbefreiung sind in Kopie mitzubringen:

  • FSJ-Ausweis/BFD-Ausweis/vollständig von allen Vertragsparteien unterschriebener Schülerpraktikumsvertrag/BVJ-Bescheinigung der Schule.

Ihre Buchung

Belehrung nach § 43 IfSG (Gesundheitszeugnis)

Kontaktperson

Landratsamt  Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Gesundheitsamt

Schloßhof 2/4 (Haus SF)

01796 Pirna

Telefon: 03501 515-2307 /-2302 /- 0

Fax: 03501 5158-2307 /-2302

E-Mail Gesundheitszeugnisse@landratsamt-pirna.de

Datenschutzerklärung

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Landratsamt

Körperschaft des Öffentlichen Rechts vertreten durch den Landrat Michael Geisler

Hausanschrift: 01796 Pirna, Schloßhof 2/4

Postanschrift: 01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-0

E-Mail: kontakt@landratsamt-pirna.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Hausanschrift: 01796 Pirna, Schloßhof 2/4 (Haus EF)

Postanschrift: 01782 Pirna, Postfach 10 02 53/54

Telefon: 03501 515-1050 und Fax: 03501 515-8-1050

E-Mail: datenschutz@landratsamt-pirna.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung

Die Daten werden ausschließlich zum Zweck der hausinternen Planung erhoben. Die Verarbeitung Ihrer Daten beruht auf Artikel 88 Datenschutzgrundverordnung i. V. m. § 11 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz (SächsDSDG).

Speicherdauer

Ihre Daten werden nach abschließender Bearbeitung der Umfrage gelöscht. 

Sie haben folgende Datenschutzrechte

Sie können unter o. g. Adresse Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten verlangen (Auskunftsrecht), sie können eine Berichtigung verlangen, wenn nachweislich unrichtige Daten zu Ihrer Person gespeichert sind (Recht auf Berichtigung). Sie haben, unter bestimmten Voraussetzungen, das Recht das Löschen Ihrer Daten zu verlangen (Recht auf Löschung). Ihnen kann unter Umständen ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der personenbezogenen Daten zustehen (Recht auf Einschränkung der Verarbeitung). Gegebenenfalls haben Sie ein allgemeines Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, dieser Widerspruch ist zu begründen (Widerspruchsrecht). Ihnen kann das Recht auf Herausgabe der von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zustehen (Recht auf Datenübertragbarkeit).

Beschwerderecht

Sie haben das Recht sich mit einer Beschwerde an den o. g. Datenschutzbeauftragten oder an eine Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden. Die örtlich zuständige Behörde ist:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte

Devrientstr. 5

01067 Dresden

Zweckänderung

Die erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für den angegebenen Zweck verarbeitet. Werden die Daten für einen anderen Zweck verarbeitet, dann informieren wir Sie im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.

zum Seitenanfang
Anmelden

Anmelden