Veranstaltung Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Arbeit

»3. Sächsische Betriebs- und Personalrätekonferenz«

»Wie können Betriebs- und Personalräte eine erfolgreiche Transformation mitgestalten?«

Die wirtschaftliche Transformation in Sachsen, vor allem getrieben vom demografischen Wandel, Digitalisierung und Dekarbonisierung, wird durch die Corona-Pandemie noch beschleunigt. Das wirtschaftliche Umfeld ist schwieriger und risikoreicher geworden, zugleich steigt der Handlungsdruck. Die Anfälligkeit weltweiter Wertschöpfungsketten und wirtschaftlicher Abhängigkeiten ist konkret erfahrbar geworden.

Die Konjunkturpakete von Bund und Ländern sowie EU sollen verhindern, dass aus der massiven Kurzarbeit Arbeitslosigkeit wird. Aber auch wenn die Maßnahmen wirken, ist ein Anstieg bei Insolvenzen und der Verlust von Arbeitsplätzen zu erwarten. Das gilt besonders für Branchen, die bereits vor Corona vor einem Umbruch standen, wie etwa die Automobilwirtschaft. In vielen Betrieben wird daher Krisenbewältigung und Neustart auf der Tagesordnung stehen. In der Krise treten Schwächen besonders deutlich zutage, gleichzeitig eröffnen sich neue Möglichkeiten.

So gibt es einen Schub bei der Anwendung digitaler Arbeitsmittel, die dezentral vernetztes arbeiten, Home Office und mobile Arbeit ermöglichen. Es gilt, die gewonnenen Praxiserfahrungen nutzbar zu machen. Die wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung können (und müssen) nun schneller gehoben werden.

Gleichzeitig besteht die dringende Notwendigkeit eines ökologischen Umbaus der Wirtschaft. Angesichts des weltweiten Bedarfs an energie- und ressourcenschonenden Lösungen ist dieser Umbau auch unter wirtschaftlichen und beschäftigungspolitischen Gesichtspunkten unverzichtbar für eine erfolgreiche ganzheitliche Transformation.  

Es gilt, betriebliche Transformationsprozesse auch aus Arbeitnehmersicht mitzugestalten, damit sie erfolgreich verlaufen. Strukturpolitisch besteht die Aufgabe darin, betroffenen Betriebe, Branchen und Regionen beim Übergang in neue Beschäftigungsmöglichkeiten zu unterstützen und Arbeitslosigkeit zu vermeiden. Zugleich besteht ein Ziel darin, Fachkräfte in den Unternehmen zu halten und dort für neue Aufgaben weiter zu qualifizieren. Aus- und Weiterbildung der Beschäftigten kommt damit bei der Umgestaltung der Arbeitswelt eine zentrale Rolle zu.

Die tiefgreifenden Veränderungen stellen auch die Beschäftigten und deren Vertreterinnen und Vertreter in den Betriebs- und Personalräten vor große Herausforderungen. Gleichzeitig ergeben sich Gestaltungsansätze für die Mitbestimmung im Sinne guter Arbeit.  Die Unternehmen tun gut daran, für die Transformation das Wissen, das Engagement und die Kompetenzen der Kolleginnen und Kollegen zu nutzen. Die Betriebs- und Personalrätekonferenz trägt dazu bei, Betriebs- und Personalräte zu befähigen, dies in ihrer Arbeit wirkungsvoll einzusetzen.

Veranstaltungstermin
Donnerstag, 12.11.2020 08:30 Uhr
Veranstaltungsort
Conference Center Dresden Airport
Flughafenstraße, 01109 Dresden
Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum
11.09.2020 - 05.11.2020

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann im Zeitraum vom 11.09.2020 bis zum 05.11.2020 online gebucht werden.

Status

  • Status Aktiv
  • Termin 12.11.2020 08:30 Uhr
  • Buchungsstatus 150 freie Plätze