Inhalt
 
  • Icon Veranstaltung Veranstaltung
  • Icon Portal Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft
  • Icon Kategorie

14. Forstpolitisches Forum

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Foto: SBS/Winfried Werner

Witterungsextreme 2018 – Welche Folgen haben immer häufigere Trockenjahre für Wald und Forstwirtschaft in Sachsen? Die auffällige Häufung der Hitze- und Dürrereignisse, eventuell noch gepaart mit anderen Witterungsextremen wie Orkanen und  Tornados, bietet mehr als genügend Anlass für Forstleute, Waldbesitzer,  Behörden, Forstwissenschaft und Feuerwehren über effektive Anpassung- und Vorsorgemaßnahmen für den Wald neu nachzudenken. Was beispiels-weise kennzeichnet einen effektiven Waldbrandschutz und wie sieht moderne Waldbrandbekämpfung aus? Müssen wir den Waldumbau beschleu nigen und was bedeutet eine intelligente, dürreadaptierte Baumartenwahl? Diese Fragen werden die Referenten auf dem 14. Forstpolitischen Forum des SMUL erörtern und mit Ihnen diskutieren.

Übersicht

Termin Termin
Montag, 26.11.2018 10:00 UhrKalendereintrag
Veranstaltungsort Veranstaltungsort
Schloss Hubertusburg
Anmeldung Anmeldung
Anmeldung erforderlich
Anmeldezeitraum Anmeldezeitraum
18.10.2018 - 22.11.2018
10:00 Uhr

Begrüßung

Herr Utz Hempfling

SMUL, Referatsleiter Wald und Forstwirtschaft, Forst- und Jagdbehörde

Herr Matthias Müller

Bürgermeister der Gemeinde Wermsdorf

10:05 Uhr

Witterungsextreme 2018 – Worauf muss sich die Forstwirtschaft in Sachsen zukünftig einstellen?

Herr Thomas Schmidt

Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft

 

Vorträge Waldbrand

10:25 Uhr

Spüren wir die Folgen des Klimawandels noch eher als bisher angenommen?

Herr Falk Böttcher

Deutscher Wetterdienst, Agrarmeteorologie Leipzig

10:50 Uhr Kaffeepause
11:05 Uhr

Waldbrand – Ein unterschätzte Aufgabe für den praxisorientierten Waldschutz?

Herr Prof. Dr. Michael Müller

Technische Universität Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Professur für Waldschutz

11:25 Uhr

Waldbrandbekämpfung im Nationalpark Sächsische Schweiz – Eine personelle und technische Herausforderung für unsere freiwilligen Feuerwehren

Herr Karsten Neumann

Kreisbrandmeister Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

11:50 Uhr

Wie kann der Waldbrandschutz in den besonders gefährdeten Gebieten verbessert werden?

Herr Raimund Engel

Landesbetrieb Forst Brandenburg, Waldbrandschutzbeauftragter des Landes

12:15 Uhr Mittagspause
13:15 Uhr

Wermsdorfer Wald – Waldgebiet des Jahres 2018

Herr Andreas Padberg

Staatsbetrieb Sachsenforst, Leiter Forstbezirk Leipzig

 

Vorträge Dürre

13:30 Uhr

Anpassung der Wälder an den Klimawandel – unter besonderer Berücksichtigung von Trockenstress

Herr Prof. Dr. Peter Spathelf

Hochschule für nachhaltige Entwicklung, Fachbereich für Wald und Umwelt, Fachgebiet Angewandter Waldbau

13:55 Uhr

Waldumbau in Sachsen – Müssen wir auf Grund der Dürrejahre unsere Ziele ändern?

Herr Sven Martens

Staatsbetrieb Sachsenforst, Kompetenzzentrum Wald und Forstwirtschaft

14:20 Uhr Kaffeepause
14:35 Uhr

Hitze und Trockenheit eine zunehmende Herausforderung für den biotischen Waldschutz bei Insekten

Herr Prof. Dr. Michael Müller

Technische Universität Dresden, Fachrichtung Forstwissenschaften, Professur für Waldschutz

15:00 Uhr

Ein herausforderungsreiches Jahr 2018 – Ein (optimistischer) Blick auf die Zukunft von Wald

und Forstwirtschaft in Sachsen

Herr Prof. Dr. Hubert Braun

Landesforstpräsident, Geschäftsführer Staatsbetrieb Sachsenforst

15:30 Uhr

Kurze Zusammenfassung und Abschluss der Veranstaltung

Herr Utz Hempfling

SMUL, Referatsleiter Wald und Forstwirtschaft, Forst- und Jagdbehörde

Anmeldung

Die Teilnahme an der Veranstaltung kann im Zeitraum 18.10.2018 bis 22.11.2018 online gebucht werden.

zum Seitenanfang
 
Anmelden