Nutzerprofil von »Sprecherrat der Werkstatträte «

Status
Aktiv
registriert seit
27.02.2018

Aktivität

Beitrag Beitrag
Zeitpunkt des Erstellens 27. Februar 2018

Überlegungen zur Besuchskommission

Lange Jahre arbeiten auch Beschäftigte aus WfbM in der Besuchskommission mit. Sie haben einen anderen Blickwinkel auf die besuchten Einrichtungen und bereichern damit den Besuch und anschließenden Bericht. 

Seit 01.01.2018 können auch Andere Anbieter eine vergleichbare berufliche Bildung oder Beschäftigung anbieten, wie dies Werkstätten tun. Auch diese Anderen Anbieter sollten in die Zuständigkeit der Besuchskommission fallen. Um auch hier zu überprüfen, wie die Arbeitbedingungen und die Zufriedenheit der Beschäftigten sind.

Generell empfehlen wir den Besuchern ihre Gespräche und Rundgänge ausschließlich im Beisein der Interessenvertreter in WfbM vorzunehmen. Der Werkstattrat und die Frauenbeauftragte sollten unbedingt einbezogen werden und sich ggf. auch im Einzelgespräch äußern dürfen. 

Beitrag Beitrag
Zeitpunkt des Erstellens 27. Februar 2018

Barrierefreie Kommunikation

Als Vertreter der rund 16 800 Beschäftigten in WfbM begrüßen wir die Neuschaffung des § 8a Verständlichkeit und Leichte Sprache. Die vermehrte Verwendung von Leichter Sprache ist wichtig und richtig - nicht nur für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Sie sollte ganz selbstverständlich neben der schweren Sprache existieren und nicht als Sonderform und nur auf Verlangen genutzt werden können.

Beschäftigte, die in Deutscher Gebärdensprache kommunizieren, sollten auch in ihrem beruflichen Alltag Dolmetscherleistungen in Anspruch nehmen dürfen. Für Schulungs- und Bildungsinhalte in der WfbM oder beispielsweise Arbeitsschutzbelehrungen sehen wir dies als ganz wichtig an. Die Kostenübernahme muss über den Kostenträger erfolgen.