Navigation

Anmelden

Inhalt

Nutzerprofil von »Tinka«

Aktivität
Status
Nicht mehr aktiv
registriert seit
 
15.05.2017
letzter Beitrag/Kommentar
 
01.06.2017
Beiträge/Kommentare
4

Beiträge / Kommentare

Beitrag Beitrag
Uhr 1. Juni um 11:03

9241-110 und Usability

Hallo zusammen,

der Vollständigkeit halber mal der entsprechende Absatz aus der Norm:

"Die Grundsätze der Dialoggestaltung, wie sie in di esem Teil von ISO 9241 vorgestellt werden, stellen eine Herangehensweise dar, um die wichtigsten Gesichts punkte der Gebrauchstauglichkeit bei der Gestaltung interaktiver Systeme zu identifizieren. Dieser Teil v on ISO 9241 schließt nicht aus, dass es unterschiedliche Herangehensweisen beim Identifizieren der wichti gsten Gesichtspunkte geben kann, was wiederum zu unterschiedlichen Zusammenstellungen von Grundsätzen führt. Mit den Grundsätzen der Dialoggestaltung und den zugehörigen Empfehlungen in ISO 9241-110 ist nicht beabsichtigt, sie als eine Zusammenstellung verbindlicher Leitlinien zu betrachten, di e unmittelbar Gestaltungslösungen festlegen" (S.7 ,Hervorhebung durch mich).

Vermutlich rührt hierher das Missverständnis. Ich würde statt dieser Punkte aber eher auf Methoden-Sammlungen hinweisen, wie bspw. usability.gov. oder die unten schon genannte Din Spec.

Beste Grüße

Tinka

  • Smiley positiv 0
  • Smiley neutral 0
  • Smiley negativ 0
0 Kommentare
Kommentar Kommentar
Uhr 1. Juni um 10:51
Usability vs. User Experience

Hi Morin,

"Die User Experience lässt sich laut ISO-Norm 9241-210 in drei Teile unterscheiden: (1) vor, (2) während und (3) nach der Benutzung eines Systems. Der zweite Teil (während der Benutzung) entspricht dabei genau der zuvor definierten Usability – also eben der Effektivität, Effizienz und der Zufriedenheit."

Meiner Meinung nach ist der Zusammenhang nicht ganz so klar. Wenn man *während* Usability misst, erfasst man nicht alles, was zur UX während beiträgt. Darauf spielst du ja später auch an. Wie siehst du das?

LG
Tinka

Beitrag Beitrag
Uhr 15. Mai um 13:18

Interessierte Bürger

In den Szenarien wird von betont "als interessierter Bürger". Was ist denn mit denen, die nicht so interessiert sind? Ich würde mir wünschen, dass sich ein Kapitel oder Unterkapitel mit der Frage beschäftigt, wie Beteiligung angeregt werden kann und Menschend dazu motiviert, sich zu beteiligen.

  • Smiley positiv 2
  • Smiley neutral 0
  • Smiley negativ 0
0 Kommentare
Kommentar Kommentar
Uhr 15. Mai um 13:07
Dubletten

Hi Rob,

so eine Dublettenerkennung kann ja als Vorschlag funktionieren. Also: Dieser Text ist sehr ähnlich zu einem anderen. Ob das stimmt und wie damit umzugehen ist, entscheidet dann ein Mensch. Damit haben wir eine unterstützende Funktion, keine automatische.

LG
Tinka

zum Seitenanfang
 
Anmelden