Bauleitplan Stadt Leipzig Erneute Beteiligung der Öffentlichkeit

Vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 431 "Bau- und Gartenfachmarkt auf der Alten Messe", Leipzig-Mitte

Planzeichnung

Erneute öffentliche Auslegung des Planentwurfs 

Die Ratsversammlung der Stadt Leipzig hat in ihrer Sitzung am 28.05.2020 den geänderten Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans Nr. 431 "Bau- und Gartenfachmarkt auf der Alten Messe" gebilligt und die erneute öffentliche Auslegung nach § 4a Absatz 3 BauGB beschlossen. Dieser Beschluss wird hiermit bekannt gemacht.

Der Beschluss ist im Stadtplanungsamt, Zimmer 498 niedergelegt und kann zu den unten genannten Zeiten für die Dauer von zwei Wochen kostenlos eingesehen werden, er ist auch im Internet über das Ratsinformationssystem der Stadt Leipzig abrufbar unter https://ratsinfo.leipzig.de (Vorlage Nr. VII-DS-00607).

Das Plangebiet befindet sich in Leipzig-Mitte, im Ortsteil Zentrum-Süd zwischen Richard-Lehmann-Straße, Ottostraße und Puschstraße (entsprechend kartenmäßiger Darstellung).

Mit dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan sollen Teile der denkmalgeschützten ehemaligen Messehalle 17 erhalten und mit ergänzenden Neubauten als Bau- und Gartenfachmarkt wieder nutzbar gemacht werden.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans hatte 2019 öffentlich ausgelegen. Im Ergebnis der abgegebenen Stellungnahmen wurde der Planentwurf geändert. Deshalb ist die erneute öffentliche Auslegung erforderlich. Die Änderungen beziehen sich vor allem auf die Reduzierung der Verkaufsfläche, auf den Zufahrtsbereich am Knotenpunkt Richard-Lehmann-Straße und auf Festsetzungen zum verbesserten Artenschutz.

Der Entwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans, der Vorhaben- und Erschließungsplan, die Begründung und die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen werden

vom 16.06.2020 bis 30.06.2020

im Neuen Rathaus, Martin-Luther-Ring 4 - 6, 04109 Leipzig, Stadtplanungsamt, im Ausstellungsbereich vor den Zimmern 496 - 499, während der Dienststunden                     

Mo/Mi             8:00 Uhr – 15:00 Uhr             Di                    8:00 Uhr – 18:00 Uhr

Do                  8:00 Uhr – 16:00 Uhr             Fr                    8:00 Uhr – 12:00 Uhr

zur Einsicht öffentlich ausgelegt.

Auch im Internet sind die Planunterlagen verfügbar:

- www.leipzig.de/bauleitplanung-aktuell

- Zentrales Landesportal Bauleitplanung www.bauleitplanung.sachsen.de

- Ratsinformationssystem der Stadt Leipzig https://ratsinfo.leipzig.de (Vorlage Nr. VII-DS-00607).

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen abgegeben werden. Es wurde bestimmt, dass die Dauer der Auslegung auf zwei Wochen verkürzt wird und dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen des vorhabenbezogenen Bebauungsplans abgegeben werden können. Schriftliche Stellungnahmen richten Sie bitte an die Stadt Leipzig, Stadtplanungsamt, 04092 Leipzig. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.  

Folgende umweltbezogene Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange sowie Umweltverbänden und aus der Öffentlichkeit liegen vor:

Aus der Beteiligung bis Juli 2019

- Sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie zu Baugrund, Grundwasser und Radiologie

- LAG Landesarbeitsgemeinschaft der anerkannten Naturschutzvereinigungen Sachsens (mit BUND Landesverband Sachsen e. V., Grüne LIGA Sachsen e. V., NABU Landesverband Sachsen e. V.) zu Altlasten, Artenschutz, Fortpflanzungs- und Ruhestätten für Insekten, Fledermäuse und Vögel

- Ökolöwe Umweltbund Leipzig e. V. zu nachhaltiges Bauen, Anbindung ÖPNV und Radverkehr, Stadtklima, Tiere und Pflanzen (Fledermausarten, Blauflügelige Sand- und Ödlandschrecke, Baumbiotope), Kompensationsmaßnahmen wie Fassaden- und Dachbegrünung, Versiegelung

- BUND Landesverband Sachsen e. V. zu Altlasten, Artenschutz, Fortpflanzungs- und Ruhestätten für Insekten, Fledermäuse und Vögel

- Amt für Umweltschutz (3 Schreiben) zu flächensparendes Bauen, umweltgerechte Mobilität, Biotope Bäume, Gehölze und Insekten, Geräuschimmission, Stadtklima/Dachbegrünung, Energie, Regenwasserbewirtschaftung

- Schreiben aus der Öffentlichkeit zu Denkmalschutz (Gebäudeensemble), Verkehrsführung (Anlieferung, Verkehrsaufkommen), Artenschutz (Fortpflanzungs- und Ruhestätten für Vögel, Fledermäuse und Insekten)

Aus der Beteiligung bis Mai 2020

- Landesdirektion Sachsen zur Sicherstellung des Ausgleichs und zu Festsetzungen Dachflächen

- Landesamt für Denkmalpflege Sachsen zu Kulturdenkmalen

- Amt für Umweltschutz zu umweltverträglichen Leuchtmitteln

- Ökolöwe mit Sächsischem Heimatschutz e. V. zu Stadtklima, flächensparendes Bauen, Versickerung, Stellplätze, Tier- und Pflanzenschutz, Dach- und Fassadenbegrünung, Leuchtmittel

- Schreiben aus der Öffentlichkeit zur Beeinträchtigung durch Verkehr, Verkehrslärm und Beschränkung der Freibereiche

- Schreiben aus der Öffentlichkeit zur Verträglichkeit des Vorhabens, Denkmalschutz, Tier- und Pflanzenschutz insbesondere Fledermäuse, Ausgleichsmaßnahmen

Folgende Arten umweltbezogener Informationen sind verfügbar:

Stellungnahmen von Behörden und sonstigen Trägern öffentlicher Belange, Umweltverbänden und aus der Öffentlichkeit wie oben genannt

Umweltbericht zu den Belangen des Umweltschutzes und den Ergebnissen der Umweltprüfung über die möglichen Auswirkungen der Planung (Teil der Begründung zum Bebauungsplan, Kap. 7)

- auf Boden durch Versiegelung, Altlasten, Radonkonzentration

- auf Wasser/Niederschlagswasser (Entwässerung, Versickerungsfähigkeit des Bodens)

- auf Klima und Luftqualität (städtischer Überwärmungsbereich, Verkehr, Durchgrünung)

- auf Pflanzen, Tiere, biologische Vielfalt (Verlust von Baumbeständen, Biotope höhlenreiche Einzelbäume, Verlust an Lebensstätten für Brutvögel, Fledermäuse, Reptilien, Heuschrecken)

- Landschaft (Qualität des Siedlungs- und Landschaftsbildes, Grünflächenanteil)

- auf Mensch (Auswirkungen von Verkehrs- und Gewerbelärm)

- Kulturgüter (Denkmalschutz der vorhandenen Bausubstanz)

Grünordnungsplan und grünordnerischer Fachbeitrag als ökologische Grundlage für den Bebauungsplan mit Aussagen zu landschaftspflegerischen Zielvorstellungen und grünordnerischen Festsetzungen bezüglich:

- Arten- und Biotopschutz (Gehölzbiotope, höhlenreiche Einzelbäume, Blauflügelige Ödland-schrecke, Gebäude und Gehölze bewohnende Tiere)

- Archäologischer Denkmalschutz (Sanierung denkmalgeschützter Bauwerke)

- Versiegelungsgrad und Umgang mit Niederschlagswasser

- Klimaanpassung (Dachbegrünung), Pflanzmaßnahmen und Wegebeziehungen

Artenschutzrechtlicher Fachbeitrag zur Kartierung geschützter Tier- und Pflanzenarten, die durch das Vorhaben betroffen sein können mit Aussagen zu

- Konflikten und Vermeidungsmöglichkeiten sowie Umweltvorsorge für relevante Arten im Plangebiet (Brutvögel, Fledermäuse, Zauneidechsen, Heuschrecken sowie Gehölz- und Baumbestand)

- Auswirkungen auf die Lebensräume betroffener Arten durch Abriss, Fällung und Rodung

- Bau- und betriebsbedingte Auswirkungen durch Zerstörung bzw. Beschädigung auf geschützte Brutvögel (z. B. Mauersegler, Meisen, Drossel, Amsel, Stieglitz), Fledermausarten (z. B. Abendsegler, Zwergfledermaus) und Insektenarten (Blauflügelige Ödland- und Sandschrecke)

- Vermeidungs-, Ausgleichs- und kompensatorische Maßnahmen (Neupflanzungen, Neuanlage geeigneter Quartiere)

Protokoll über artenschutzfachliche Ersatz- und Schutzmaßnahmen für geschützte Tierarten (Blauflügelige Ödlandschrecke und Sandschrecke, Gebäude- und Gehölze bewohnende Tierarten)

Gutachten zur Verkehrssicherheit von 6 Biotop-Bäumen und Auswirkungen der Baumaßnahme auf diese Bäume sowie Schutzmaßnahmen

Visuelle Baumkontrolle zur Verkehrssicherheit sowie Benennung erforderlicher Maßnahmen zur Baumpflege

Geotechnisches und umwelttechnisches Gutachten mit Untersuchung des Baugrundes sowie geotechnischen und umwelttechnischen Untersuchungen zu Altlasten, Grundwasser, Schichtwasser, Anlage von Verkehrsflächen

Verkehrsgutachten zur Verkehrserschließung, Ermittlung des Verkehrsaufkommens, Belastungen im Straßenverkehr, ÖPNV, Fußgänger- und Radverkehr

Schalltechnische Untersuchung mit Fortschreibung zur Belastung durch Gewerbe- und Verkehrslärm mit Untersuchungen zu Lieferverkehr, Warenumschlag, Haustechnik und Schallschutz

Außerdem liegen vor:

Potenzial- und Verträglichkeitsanalyse zur geplanten Ansiedlung eines Hornbach Bau- und Heimwerkermarktes in Leipzig, Standort „Alte Messe“ mit Darstellung der Auswirkungen auf die Bestandssituation im Stadtgebiet und darauf bezogene Stellungnahmen.

Dezernat Stadtentwicklung und Bau

Stadtplanungsamt

Bildtext:

Geltungsbereich des Bebauungsplans Nr. 431 „Bau- und Gartenfachmarkt auf der Alten Messe" (fett umrandet)

Kartengrundlage: Amt für Geoinformation und Bodenordnung

Gegenstände

Status

  • Status Beendet
  • Zeitraum 16.06.2020 bis 30.06.2020
  • Stellungnahmen 0 Stellungnahmen