Beteiligungsportal

Navigation

Status der Beteiligung

  • Status KÜRZLICH BEENDET
  • Zeitraum 18.04.2017 bis 14.05.2017
  • Teilnehmer 13 Teilnehmer

Anmelden

Inhalt
 
Beitrag löschen
Wollen Sie diesen Beitrag wirklich löschen?
 
Kommentar löschen
Wollen Sie diesen Kommentar wirklich löschen?
vorherige Beteiligung | nächste Beteiligung
  • Icon Umfrage Umfrage
  • Icon Portal Gemeinde Eppendorf
  • Icon Kategorie Stadtentwicklung und Ländlicher Raum

Bürgerbefragung "Wohnen im Alter"

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner von Eppendorf, Großwaltersdorf und Kleinhartmannsdorf,

mein Name ist Sophie Zeller. Ich studiere an der Staatlichen Studienakademie Leipzig berufsbegleitend Immobilienwirtschaft. Mein Praxispartner ist die Stadtbau- und Wohnungsverwaltungsgesellschaft Oederan mbH.

Im Rahmen meiner Abschlussarbeit möchte ich in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Eppendorf eine Befragung zum Thema „Wohnen im Alter“ durchführen. Ziel der Befragung ist es, die Wohnsituation und konkrete Wohnbedürfnisse älterer Menschen in Eppendorf und deren Ortsteilen zu analysieren und daraus den Bedarf an altersgerechten Wohnformen zu ermitteln. Die Auswertung des Fragebogens soll eine Handlungsgrundlage für die bedarfsgerechte Entwicklung des Wohnungsbestandes für zukünftige Umnutzungsprojekte liefern, um die Wohn- und Lebensqualität im Alter zu erhöhen.

Die Teilnahme an der Befragung ist selbstverständlich freiwillig. Ich würde mich aber sehr freuen, wenn Sie sich etwas Zeit nehmen und die Fragen möglichst vollständig beantworten. Falls Sie eine Frage nicht beantworten können oder möchten, bitte ich Sie, trotzdem die Beantwortung des Fragebogens fortzuführen. Neben Senioren sind ausdrücklich auch jüngere Generationen, also die „Senioren der Zukunft“ angesprochen.

Ihre Angaben in dieser Befragung werden unter Beachtung datenschutzrechtlicher Bestimmungen verwendet. Rückschlüsse auf einzelne Befragte sind nicht möglich.

In der Hoffnung auf eine rege Teilnahme bedanke ich mich im Voraus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen

Sophie Zeller

Allgemeine Informationen

Wenn Sie den Fragebogen offline ausfüllen möchten, laden Sie ihn herunter, füllen ihn aus und senden ihn an die Gemeindeverwaltung Eppendorf, Großwaltersdorfer Str. 8, 09575 Eppendorf oder senden ihn per Mail an info@gemeinde-eppendorf.de

Diese Befragung erfolgt anonymisiert, so dass eine Registrierung nicht notwendig ist. Teilnehmer der Befragung müssen entweder in Eppendorf, Großwaltersdorf oder Kleinhartmannsdorf wohnen. Falls eine Frage nicht als Pflichtfrage gekennzeichnet ist, haben Sie die Möglichkeit, einzelne Fragen unbeantwortet zu lassen.

Sie können Ihre Arbeit unterbrechen. Am Ende der Umfrage finden Sie einen Button „Zwischenspeichern“. Folgen Sie für die spätere Weiterbearbeitung einfach dem bereitgestellten Link.

Die Auswertung zur Umfrage veröffentlichen wir Ende Mai auf der Website der Gemeinde Eppendorf und in einem der nächsten Anzeiger.

1. Fragen zur derzeitigen Wohnsituation

1.1 In welchem Ortsteil wohnen Sie?

1.2 Wie wohnen Sie derzeit?

1.3 In welcher Etage wohnen Sie

1.4 Wie beurteilen Sie die Größe Ihrer Wohnung/Ihres Hauses?

  • Datenformat: Ganzzahl; minimaler Wert: 1
  • Anzahl der Personen...

1.6 Hat Ihre Wohnung/Ihr Haus folgende Ausstattungsmerkmale?

 
Badezimmer
Innen-WC
WC außerhalb der Wohnung
Badewanne
Duschbecken
bodengleiche Dusche
Türschwellen (Hindernis bzgl. Barrierefreiheit)
Balkon / Loggia / Terrasse
Garten(-anteil) am Haus
Personenaufzug
Treppenlift
Einzelöfen
Etagenheizung
Zentralheizung
zentrale Warmwasserversorgung

1.7 Ist Ihre derzeitige Wohnung/Ihr derzeitiges Haus barrierefrei?

  • Barrierefreiheit bedeutet: rollstuhlgerechter und schwellenfreier Zugang zu Wohnung/Haus, zu Sanitäranlagen (keine Schwellen, verbreiterte Türen, bodengleiche Duschen)

1.8 Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer derzeitigen Wohnsituation?

1.9 Wie bewerten Sie folgende Aspekte in Ihrem aktuellen Wohnumfeld?

 
Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel (Bus & Bahn)
Einkaufsmöglichkeiten (Supermärkte, Geschäfte)
Dienstleistungen des täglichen Bedarfs (Frisör, Bank, Post)
Medizinische Versorgung (Hausarzt, Fachärzte)
Pflegerische Versorgung (Pflegedienst, Fußpflege)
Freizeitangebote (Sport, Kultur, Kurse, Vereine, Gaststätten)
Gemeinschaftsleben (gute Nachbarschaft, soziale Kontakte)

2. Fragen zur zukünftigen Wohnsituation

2.1 Wenn körperliche Beschwerden zunehmen, wird häufig die bisherige Wohnsituation überdacht und ggf. verändert. Beabsichtigen Sie Ihre Wohnung/Ihr Haus altersgerecht (barrierefrei) umzubauen?

2.2 Wie interessant sind folgende Wohnformen für Sie?

 
Altersgerechter Umbau Ihrer bewohnten Wohnung/Ihres bewohnten Hauses
Umzug in eine barrierefreie Wohnung (Barrierefreiheit aber keine wohnbegleitende Dienstleistungen, z.B. Essensdienst, Haushaltshilfen durch Vermieter vermittelt)
Betreutes Wohnen (Barrierefreiheit, wohnbegleitende Dienstleistungen können bei Bedarf in Anspruch genommen werden)
Senioren-Wohngemeinschaft (private Räumlichkeiten mit Gemeinschaftsbereich)
Mehrgenerationen-Wohngemeinschaft (gegenseitige Unterstützung älterer und jüngerer Generationen z.B. durch Babysitten, Einkaufshilfen)
Seniorenheim (Medizinische Versorgung rund um die Uhr)
Einzug bei eigener Familie/Verwandten
2.3 Welche dieser wohnbegleitenden Dienstleistungen und Serviceangebote nehmen Sie in Anspruch bzw. würden Sie gern in Anspruch nehmen?

2.3.1 Pflegerische Leistungen und Gesundheitsdienste

  • Mehrfachnennung möglich

2.3.2 Handwerkliche und hauswirtschaftliche Leistungen

  • Mehrfachnennung möglich

2.3.3 Beratungs- und Betreuungsdienstleistungen

  • Mehrfachnennung möglich

2.3.4 Soziale Angebote

3. Fragen zu persönlichen Lebensumständen

Bitte geben Sie uns zum Schluss noch einige Hinweise zu Ihrer Person. Es werden keine Namen und Adressen abgefragt. Die Auswertung erfolgt vollkommen anonym.

3.1 Sie sind

  • Datenformat: Ganzzahl; minimaler Wert: 1900; maximaler Wert: 2017

3.3 Bitte geben Sie Ihren Familienstand an.

3.4 Haben Sie einen Lebensgefährten / eine Lebensgefährtin?

3.5 Wie ist Ihre gesundheitliche Situation?

  • Mehrfachauswahl möglich

3.6 Wer hilft Ihnen bei gesundheitlichen Problemen?

  • Mehrfachnennung möglich

Mit [Alt+F10] gelangt man in die Toolbar.

Mit [Tab] oder [Shift+Tab] kann man sich zwischen den Optionsgruppen bewegen.

Mit den [Pfeiltasten] kann man sich zwischen den Optionen bewegen.

Mit [Enter] oder [Space] kann eine Option ausgewählt werden.

Mit [Esc] gelangt man zurück in den Editierbereich.

  • Angabe freiwillig

Für Ihre Mithilfe bedanken sich herzlich: Sophie Zeller und Axel Röthling.

zum Seitenanfang
 
Anmelden