Beteiligungsportal

Stadt Annaberg-Buchholz

Navigation

Status der Beteiligung

  • Status KÜRZLICH BEENDET
  • Zeitraum 15.08.2018 bis 01.09.2018
  • Teilnehmer 231 Teilnehmer

Anmelden

Inhalt
 
  • Icon Umfrage Umfrage
  • Icon Portal Stadt Annaberg-Buchholz
  • Icon Kategorie Stadtentwicklung und Ländlicher Raum

Mein Lieblingsexponat - Umfrage zu Spielgeräten Buchholzer Straße

Schmuckgrafik - öffne Lightbox
Darstellung: Dipl.-Ing. (FH) Anett Spindler

Sehr geehrte Einwohner und Gäste unserer Stadt,

im Zuge der geplanten Baumaßnahmen im Bereich der Buchholzer Straße in den Jahren 2019 bis 2021 plant die Stadtverwaltung Annaberg-Buchholz zahlreiche Maßnahmen, um die Aufenthaltsqualität des Straßenzuges zu verbessern. Eine dieser Aktionen ist die Schaffung von sogenannten „Erlebnisräumen“, auf denen individuelle Spielgeräte mit Bezug zu Annaberg-Buchholz aufgestellt werden sollen. Dabei wurde eine Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Kunst in Schneeberg geschlossen und acht Studenten mit der Erarbeitung von Entwurfsmodellen betraut. Diese Entwurfsmodelle können noch bis zum 25. August täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr im Kleinen Saal des Hauses des Gastes Erzhammer besichtigt werden.

Darüber hinaus besteht für Sie vor Ort sowie hier online die Möglichkeit, über Ihr Lieblingsexponat abzustimmen. Folgend finden Sie die einzelnen Arbeiten der Studenten samt eines Informationstextes über Ideenfindung sowie Entstehung. Die Ergebnisse dieser Umfrage fließen in eine spätere, finale Jurybeurteilung mit ein. Ihre Angaben sind selbstverständlich freiwillig und werden anonym behandelt. Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung sowie Teilnahme.

HINWEIS: Zur Vergrößerung der Bilder wählen Sie bitte das gewünschte Exponat in der linken Spalte aus.


Exponat 1 - KRACH

 

Das Exponat Krach ist eine interaktive Kunstinstallation. In Bezug auf die jahrhunderte alte Bergbautradition stellt sie ein pendelndes Hammerwerk dar. Das "Hämmern" wird durch Anschubsen von den Stadtbesuchern in Gang gebracht, das stetige Auspendeln der riesigen Körper erzeugt Fernwirkung und regt zum Verweilen, Betrachten und Filmen an. Die hohle Stahlkonstruktion der einzelnen Elemente ermöglicht ein verhältnismäßig leichtes Gewicht und somit den Aus- und Abbau zu gegebenen Anlässen. Den Wiederspielwert vor allem für Kinder sieht der Gestalter vordergründig in dem Erfolgserlebnis, ein Objekt von der entsprechenden Größe zum Pendeln zu bringen.

Exponat 2 - HÄUSERMEER

Die Parcour- und Entspannungsfläche "Häusermeer" besteht aus 7 Modulen, welche schematisch die Konturen von Dächern einer Stadt nachbilden. Durch die Reihung dieser Module entsteht der Eindruck einer Welle, welche an dem jeweiligen Standort durch die Umgebung "strömt". Die vom Ozean inspirierten Farbflächen und das auf natürliche Art und Weise ergrauende Lärchenholz verleihen den Modulen einen ausgewogenen Farbkontrast. Eine Unterkonstruktion aus Edelstahl ermöglicht eine äußerst hohe Belastung der Module und sorgt für einen sicheren Kletter-, Sprint- und Balancierspaß. Zielgruppe sind alle Personen, welche sich auf den Schrägen entspannen und bewegen wollen.

Exponat 3 - HOSCHE (POSAMENTENSCHAUKEL)

Die Posamentenschaukel wurde maßgeblich durch die geschichtsträchtige Vergangenheit der Stadt in der Herstellung hochwertiger Posamenten und deren Ästhetik inspiriert. Die Form und Abfolge des Trägergestells der hängenden Quasten stellen sowohl ein stollenähnliches Gebilde als auch die Initialen des Stadtnamens dar. Die Anordnung der "A"-förmigen Bögen soll beim Betrachter und Spielenden eine Bergbauassoziation wecken. Die als Schaukel fungierenden Quasten werden aus Kunsthanffaser gefertigt, um eine natürliche Optik zu erzeugen und gleichzeitig eine lange Haltbarkeit und Funktionalität zu garantieren. Dazu wird das Gestell aus pulverbeschichtetem Vierkant-Stahlrohr geschweißt, um zusätzliche Stabilität und Wetterbeständigkeit zu gewährleisten. Darüber hinaus eignet sich dises Material für die Installation des benötigten Schwungmechanismus in Form eines kugelgelagerten Stahlarms als Aufhängung. Schließlich soll diese Objekt nicht nur den Betrachter, sondern auch den Spielenden erfreuen.

Exponat 4 - SPIELFLÄCHE KIND UND RAUM

Inspiriert vom zwanglosen, freien Denken und Handeln von Kindern (4 bis 8 Jahre) entstand die Gestaltung der Spiel- und Verweilfläche. Eine unvoreingenommene, unetikettierte Architektur bietet dem Nachwuchs einen Raum für Fantasie und Traum. Die Fusion von "Parkbank" und "Sandkasten" ist ein zentraler Punkt der Flächengestaltung. Dem Gestalter ist es sehr wichtig, mit seinem Design ein Beisammensein der Familien zu fördern. Wenn Kinder den Drang haben, zu entdecken, erkunden und zu probieren, bevorzugen es Erwachsene, sich vom Stadttrubel auszuruhen. Die durchdachte, richtungsorientierte Farbgebung lässt die Gestaltung in unterschiedlichen Farbdominanzen erscheinen. Die geometrischen Körper lassen viel Raum zu Vorstellung und Kreativität. Neben dem Hauptteil aus Beton besteht die Oberfläche der Körper aus wetterfesten, lackierten Holzmehrschichtplatten.

Exponat 5 - SPIELGERÄT MAGNAKUS

MAGNAKUS ist ein Spielgerät, welches Kinder zum Ausprobieren und Spielen anregen soll. Inspiriert wurde es von Adam Ries, welcher in Annaberg-Buchholz bedeutende Arbeit leistete. Die Anordnung erinnert an einen Berg in Verbindung mit der langen Bergbautradition der Stadt. MAGNAKUS kann für Kinder sowohl eine kurzzeitige Beschäftigung als auch eine Spielerfahrung von längerer Dauer sein. Die gewählte Farbe Blau gliedert sich in das Stadtbild ein, in welchem bisher kaum Blautöne zu finden sind. Außerdem leitet sie sich aus dem Wappen der Stadt ab.

Exponat 6 - SCHUNKELWAGEN

Die Schunkelwägen sind drei in Reihe aufgestellte Holzkonstruktionen, welche sich durch Gewichtsverlagerung um ihre Mittelachse drehen. Damit wird die Kippbewegung traditioneller Förderwägen imitiert.Die Kufen der einzelnen Elemente werden in Schienen gelagert. Diese verhindern durch Begrenzungen, dass die Wägen über Kopf gedreht oder weggetragen werden können. Form und Bauart der Wägen sind stark durch den erzgebirgischen Hunt beeinflusst und geben diesen in vereinfachter Form wieder.

Exponat 7 - SUMMIT

Summit ist eine Installation aus Elementen, die aus gleichseitigen Dreiecksflächen zusammengesetzt werden. Die spezifische Anordnung der einzelnen Elemente soll dem Betrachter vor allem die Anmutung einer Bergkulisse bzw. eines Kristalls suggerieren, aber auch weiteren Interpretationsspielraum lassen. Summit kann von Kindern unterschiedlicher Altersgruppen als Parcour bespielt werden. Außerdem dienen die horizontalen Flächen als Sitzgelegenheit. Das Objekt kann aus wetterfesten Schichtstoffen, aus Edelstahl oder aus Stein bestehen. Damit wird eine maximale Haltbarkeit in Bezug auf Witterungsbeständigkeit und Vandalismus gewährleistet. Die Farbgebung variiert je nach verwendetem Material. Dadurch, dass die bekletterbaren Flächen die Höhe von 60cm unterschreiten, sind keine zusätzlichen Fallschutzmaßnahmen erforderlich.

Exponat 8 - WALDIMPULS

Bei dem Projekt Waldimpuls handelt es sich um drei 260 x 260 cm große Felder, welche aus 60 x 60 cm großen Platten bestehen. Diese Platten haben mit Hilfe von Federn die Eigenschaft, sich an einer festgelegten Achse zu bewegen. Der Spielende kann somit seinen Gleichgewichtssinn auf die Probe stellen und außerdem interessante Wege durch den "Wald" entdecken. Um das Ganze optisch hervorzuheben, sind die Felder in einem Farbsystem gefärbt. Dieses soll den Benutzer an eine Waldlichtung erinnern. Auf den Feldern zwei und drei befinden sich die sogenannten "Häuser". Sie bestehen aus vier verschraubten Lärchenholz-Elementen. Die Entstehung der Form findet ihren Ursprung in der Architektur von Annaberg-Buchholz. Über die Beleuchtung der "Häuser" kann nachgedacht werden, da sich aus ihren Formen interessante Schatten ergeben und den Besucher in der Abenddämmerung beeindrucken. Das Projekt bietet eine Kombination aus natürlichem und urbanem Umfeld, wo sich alle Altersgruppen in der Balance üben können.

Welches Objekt gefällt Ihnen am besten?

Entscheiden Sie sich für ein Objekt.

  • Pflichtangabe
zum Seitenanfang
 
Anmelden